Bombenentschärfung erfolgreich

Anzeige
Herne: Dorstener Straße |

Die kurzfristig anberaumte Entschärfung einer 250 Kilogramm schweren amerikanischen Fliegerbombe an der Dorstener Straße ist erfolgt.

Um 13.30 Uhr konnte Tanya Beimel vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg mit der Entschärfung des Blindgängers beginnen und um 14.15 Uhr Entwarnung geben. Im Anschluss wurde der Verkehr wieder frei gegeben. Die Entschärfung erfolgte ohne Komplikationen.

Für die Entschärfung wurde ab 11.30 Uhr ein Evakuierungsbereich mit einem Radius von 250 Meter eingerichtet. Von der Evakuierung waren etwa 1500 Anwohner betroffen. Für die Anwohner wurde in der Grundschule am Drögenkamp eine Anlaufstelle eingerichtet. Das Angebot nahmen rund 40 Personen wahr.

Über die Entschärfung waren die Bewohner ab 11.30 Uhr durch die Stadt Herne informiert worden. Mitarbeiter des Fachbereichs Öffentliche Ordnung und Sport hatten dafür die betroffenen Anwohner aufgesucht und informiert. Die Zufahrten zum Evakuierungsbereich hatte zuvor die Polizei gesperrt. Etwa 80 Mitarbeiter der Behörden waren im Einsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.