Bundesverdienstkreuz für Ingo Bontempi

Anzeige
Zahlreiche Wegbegleiter wohnten der Verleihung im Rathaus bei. (Foto: Stadt Herne)
 
Oberbürgermeister Frank Dudda überreichte Ingo Bontempi das Bundesverdienstkreuz. (Foto: Stadt Herne)
Bundespräsident Joachim Gauck hat Ingo Bontempi das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Oberbürgermeister Frank Dudda übergab die Auszeichnung im Rathaus.

Ausgezeichnet wurde Bontempi für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik. „Das ist etwas ganz Besonderes, was wir hier machen“, erklärte Dudda. Der Oberbürgermeister erinnerte an die Leistungen und das Engagement des ehemaligen Bürgermeisters. „Der persönliche Einsatz ist vorbildlich und beispielhaft“, betonte Dudda. Er überbrachte die Glückwünsche von Bundespräsident Joachim Gauck, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sowie der Regierungspräsidentin Diana Ewert.

Auch der CDU-Kreisvorsitzende Markus Schlüter beglückwünschte Bontempi: „Du hast die Auszeichnung mehr als verdient. Du warst immer bürgernah und bürgerfreundlich.“ Als Zugpferd habe Bontempi viele Entwicklungen zum Guten geprägt. Staatssekretärin Ingrid Fischbach erinnerte sich noch an den ersten gemeinsamen Auftritt mit Bontempi in Eickel und an die gemeinsame politische Zeit. „Du hast immer offen gesprochen und dafür bin ich sehr dankbar“, sagte sie.

„Ich habe mich sehr über diesen Tag gefreut und freue mich unheimlich über diese Auszeichnung“, sagte Bontempi und bedankte sich nicht nur bei seinen politischen Wegbegleitern, sondern auch bei seiner Familie, die ihm stets den Rücken gestärkt habe.

Bontempi wurde am 10. Juli 1948 in Bingen geboren. Er ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2008 war er als Steueroberamtsrat beim Finanzamt Bochum-Süd beschäftigt.

1973 wurde Bontempi Mitglied der CDU. Von 1991 bis 1995 war er Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Eickel und von 1997 bis 2014 Mitglied des Vorstands. Von 1997 bis 2009 war er darüber hinaus auch Vorsitzender des CDU-Stadtbezirksverbandes Eickel. Von 1994 bis 2000 stand er dem CDU-Kreisvorstand als Schatzmeister zur Verfügung. Anschließend unterstützte er von 2001 bis 2004 die Arbeit des CDU-Kreisvorstands als Beisitzer.

Auch in kommunalen Gremien engagierte sich Bontempi aktiv: Von 1989 bis 2004 war er Mitglied der Bezirksvertretung Eickel und von 2004 bis 2014 Ratsmitglied sowie Bürgermeister. In seiner Eigenschaft als Stadtverordneter war er Mitglied in unterschiedlichen Ausschüssen, wie dem Haupt- und Finanzausschuss, dem Ausschuss für Bürgereingaben, dem Rechnungsprüfungsausschuss und dem Sportausschuss. In der konstituierenden Sitzung des Beirats der LWL-Maßregelvollzugsklinik am Standort Herne wurde Bontempi 2011 zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Darüber hinaus war er von 1995 bis 2014 im Lions Club Wanne-Eickel aktiv. Beim Bezirksjugendschöffengericht Bochum war er von 1988 bis 1997 als Jugendschöffe tätig. Im Skiklub Wanne-Eickel engagierte sich Bontempi von 1965 bis 1985 vor allem im Jugendbereich.

Für seine 15-jährige Mitgliedschaft in der Bezirksvertretung Eickel und die damit verbundenen Dienste im kommunalpolitischen Bereich wurde Bontempi 2004 mit dem Ehrenring der Stadt Herne ausgezeichnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.