Der Kunde, mein Feind

Anzeige

Viele Geschäfte würden vermutlich besser laufen, wenn sie grundsätzlich auf Kundschaft verzichten könnten. Diesen Eindruck hatte ich am vergangenen Dienstagabend beim Betreten einer Tankstelle in Essen-Rüttenscheid etwa zehn Minuten vor Ladenschluss. Irgendwie habe ich mich ja bereits daran gewöhnt, dass Höflichkeit Glückssache ist. Keine Reaktion auf mein "Guten Abend!" war also keine Überraschung.

Als Kunde disqualifizierte ich mich endgültig, als ich dem eine halbe Ewigkeit kopfrechnenden Verkäufer freundlich den Betrag nannte, den er mir als Wechselgeld auszuhändigen hatte. Bei einem pampigen "Ich kann selber rechnen!" beließ er es dann leider nicht. Kurz darauf folgte sinngemäß der Hinweis, dass es ja eine Unverschämtheit sei, so kurz vor Feierabend den Laden noch zu betreten.

Keine Sorge, wird mir nicht noch einmal passieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Beatrix Gutmann aus Essen-Süd | 15.09.2016 | 22:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.