Einbrecher per App entdeckt

Anzeige

Eine Überwachungs-App veranlasste eine Wohnungsinhaberin am vergangenen Samstag umgehend zu ihrer Anschrift an der Bruchstraße zu eilen. Die Kamera zeigte um 19.30 Uhr eine fremde Person im Wohnzimmer. Diese hatte zuvor die Wohnungstür aufgehebelt. Die Frau und ihr Lebensgefährte eilten zur Anschrift, trafen jedoch niemanden mehr an. Augenscheinlich wurde die Wohnung nicht durchsucht.

Nach Aufhebeln eines Fensters auf der Rückseite des Gebäudes gelangten Unbekannte an der Bickernstraße in ein freistehendes Haus. Zuvor waren die Kriminellen an der Terrassentür gescheitert. Im Anschluss durchwühlten sie Schränke und Schubladen im Erd- und Obergeschoss. Auch einen Tresor konnten die Einbrecher nicht knacken. Nach ersten Angaben besteht die Beute aus einer hochwertigen Tasche sowie einem Umhängebeutel.

Durch die Wohnungstür gelangten Einbrecher am Montag die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße "Im Erlenkamp". Mit Schmuck als Beute flüchteten sie vermutlich über ein geöffnetes Küchenfenster über den Hinterhof. Eine Nachbarin sah zum Tatzeitraum drei Männer in der Hofzufahrt. Ein Verdächtiger wird als osteuropäisch aussehend, 35 bis 40 Jahre alt, 1,65 Meter groß und stämmig beschrieben.

Quelle: Polizei Bochum
0
1 Kommentar
36.527
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 21.03.2017 | 16:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.