Einsatz für Aussiedler

Anzeige
Hans-Peter Mann erhielt die Medaille am vergangenen Mittwoch im Rathaus aus den Händen von Oberbürgermeister Frank Dudda. (Foto: Frank Dieper/Stadt Herne)

Bundespräsident Gauck hat Hans-Peter Mann die Medaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen, die ihm am Mittwoch durch Oberbürgermeister Frank Dudda im Rathaus überreicht wurde.

Mit seinem jahrzehntelangen ehrenamtlichen Engagement für Vertriebene, Flüchtlinge und Spätaussiedler hat Hans-Peter Mann sich unzählige Verdienste erworben. Der verheiratete Vater von zwei Söhnen war bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2010 als Beamter bei der Deutschen Bahn beschäftigt. 1985 wurde er Vorsitzender des Kreisverbandes im Bund der Vertriebenen. Den Vorsitz der Kreisgruppe der Landsmannschaft Schlesien übernahm er 1987. Beide Funktionen hat er bis heute inne.

Im Jahr 2005 wurde Mann darüber hinaus zum stellvertretenden Vorsitzenden der Landsmannschaft in Nordrhein-Westfalen gewählt. Dort vertritt er die circa 200 Herner Mitglieder und gibt so deren Interessen auch an die Dachverbände auf Bundesebene weiter. Zu seinem Wirkungsbereich zählen auch jährliche Veranstaltungen, wie der Tag der Heimat, Sommer- und Herbstfeste und Gruppenreisen. Insbesondere organisiert und begleitet er Busreisen nach Schlesien, Masuren, Danzig, Pommern sowie in das ehemalige Sudetenland.

Mann leistet durch seine Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur Wahrung von schlesischer Tradition und Kultur. Sein Ziel ist es, Brauchtum, Liedgut, Dichterkunst und Architektur aus seiner alten Heimat an die nachfolgende Generation weiterzugeben. Diese sozialen und gesellschaftlichen Komponenten führen dazu, dass in den letzten Jahren auch die Anzahl der jüngeren Mitglieder wieder ansteigt.

In den Achtziger und Neunzigerjahren war Mann, der 1945 geboren wurde, in Herne zudem Aussiedlerbetreuer. So hat er die hier ankommenden Spätaussiedler in Übergangsheimen besucht und stand ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Für seine Verdienste wurde ihm 1998 das Schlesierkreuz als höchste Anerkennung der Landsmannschaft verliehen.

Dudda überbrachte bei der Überreichung des Ordens die Glückwünsche der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, und der Regierungspräsidentin Arnsberg, Diana Ewert. Ebenfalls eingefunden hatten sich zu diesem Termin die beiden Bürgermeister Andrea Oehler und Erich Leichner.

Quelle: Presseamt Stadt Herne
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.