Erste Literatur-Kita in Herne

Anzeige
Kinderpflegerin Fatima Jarrou beim Vorlesen: Die Kindertagesstätte möchte die Jungen und Mädchen für das geschriebene Wort begeistern. Mit freundlichen Grüßen Michael Paternoga (Foto: Presseamt Stadt Herne)

Die städtische Kindertagesstätte "Unser-Fritz-Straße" in Wanne ist die erste Literatur-Kita in Herne. Das Zertifikat überreichte die Vertreterin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, Dorothee Stieber-Schöll im Rahmen einer Feierstunde. "Die Freude an Büchern und dem Lesen vermitteln wir den Kindern schon lange", so die Leiterin Gabriele Kosierkowski, "durch die Zertifizierung haben wir uns aber alle noch intensiver damit beschäftigt."

So stand das Thema Bücher über ein Jahr lang im Mittelpunkt für Kinder, Eltern und Mitarbeiter der Kindertagesstätte: Kinder und Eltern haben die Bücherei überarbeitet und ein "Bücher-Krankenhaus" eingerichtet. Dazu wurden alle Bücher aus den Regalen geräumt und mit den Kindern neu sortiert. Die Kinder haben geholfen, beschädigte Bücher zu verarzten. Außerdem konnte sich jedes Kind ein zusätzliches Buch wünschen.

Zur Einweihung der neuen Bücherei haben die Kinder Buchstabenplätzchen gebacken und spannenden Geschichten gelauscht. Unterstützt wird das Vorlesen mit dem Bilderbuchtheater aus Holz, auch Kamishibai genannt. Das ist bei kleinen und großen Kindern sehr beliebt.

Für das Zertifikat hat die Kita ein zehnseitiges Konzept eingereicht und wurde drei Stunden lang geprüft. Mitgeholfen haben viele Kooperationspartner wie die Stadtbücherei mit dem Bücherbus, das Ehrenamtsbüro mit der Bücherbande und die Lesepatin Ellen May. Im Projekt "Lesestart" haben Kinder und Eltern die Stadtbücherei besucht und einen Ausweis sowie eine Tasche mit ersten Büchern erhalten. Das unterstützt das Vorlesen und Bücheranschauen zu Hause. Groß und Klein sind sich einig, dass der Spaß am Lesen und die Freude an Büchern gewachsen sind.

Quelle: PResseamt Stadt Herne
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.