Erste Schützenkönigin seit 14 Jahren

Anzeige
Sabine Schönfelder, auf dem Foto mit Prinzengemahl Ralf Kleinhubbert, wird am 23. Juli offiziell zur Schützenkönigin des BSV Holthausen gekürt. (Foto: BSV Holthausen)

Der neue Schützenkönig des BSV Holthausen ist eine Königin: Sabine Schönfelder gewann mit dem 108. Schuss das Königsschießen der Grünröcke. Sie setzte sich bei dem 31. Wettbewerb der Vereinsgeschichte gegen ihre beiden Wiedersacher Bataillonskommandeur Marco Duberny und Fahnenoffizier Ralf Kleinhubbert durch.


Ehrenoberst Manfred Hanisch durfte den ersten Schuss in Richtung Königsvogel ehrenhalber abfeuern. Damit war das Schießen eröffnet. Zahlreiche geladene Gastvereine aus Herne, Bochum, Castrop-Rauxel und Dortmund verfolgten den Wettkampf.

Die Krone sicherte sich Hans-Dieter Reinartz mit den 157. Schuss. Das Zepter ging an Michael Rabsahl (Musikkorps Herne) mit dem 187. Schuss, den Reichsapfel schoss Jens Mackowiak (Blau-Weiß Herne-Baukau) mit dem 208. Schuss ab. Für den Schützenkreis Herne schoss Peter Montag mit den 148. Schuss den Kopf des Königsvogels ab. Der linke Flügel ging an Ute Ceglarski mit dem 462 Schuss. Auf dem Abschuss des rechten Flügels wurde verzichtet.

Die Krönung des Königspaares erfolgt am 23. Juli im Rahmen des Schützen- und Volksfestes auf der Festwiese im Holthauser Dorf. Dann wird die Schützenfamilie zum ersten Mal seit 14 Jahren wieder von einer Schützenkönigin angeführt. Das Fest beginnt am 22. Juli und endet zwei Tage später.

Quelle: Matthias Lorbiecki/BSV Holsterhausen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.