Gäste aus Kongo im Rathaus empfangen

Anzeige
Eine Sehenswürdigkeit für die Gäste aus Afrika war das Herner Rathaus. (Foto: Presseamt Stadt Herne)

Bürgermeisterin Andrea Oehler empfing Besucher aus der Demokratischen Republik Kongo, die seit Freitag zu Gast im Evangelischen Kirchenkreis sind. Begleitet wurden die Gäste unter anderem von Pfarrer Martin Domke und von Superintendent Reiner Rimkus.

Die Bürgermeisterin stellte der Delegation die Geschichte und Kultur der Stadt Herne vor und erläuterte den Strukturwandel. Begeistert waren die Kongolosen vom Ratssaal und vom Rathausturm, den sie bestiegen. Oehler ging auch darauf ein, dass die Partnerschaft, die Verbindung zwischen dem Kirchenkreis und der Bapti­stischen Kirche in Bukavu, bereits seit 35 Jahren besteht. "Zwei sich zunächst fremde Partner fanden schnell zusammen. Und obwohl es nur geringe finanzielle Mittel für den Austausch gab, gelang es doch, gegenseitige Besuche zu arrangieren und viele Projekte umzusetzen. So ist in den vergangenen Jahren eine Schule entstanden, durch umfangreiche Fortbildungen konnte die Ernährungssituation der Bevölkerung konnte verbessert werden, die fortgesetzte Umweltzerstörung wurde als großes Thema in den Vordergrund gestellt und wird in vielen Gruppen durch Aktionen, Seminaren und landwirtschaftliche Aktivitäten bekämpft."

Quelle: Presseamt Stadt Herne
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.