Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Anzeige
Mehrere Jugendliche sollen für diese illegale Absperrung Verantwortlich sein. (Foto: Polizei Bochum)

Mehreren Jugendlichen wird ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen: Sie sollen Baustellenmaterial so auf der Horsthauser Straße in Höhe der Autobahn 42 platziert haben, dass weder auf der Straße noch auf dem Gehweg eine Möglichkeit bestand, die Hindernisse zu umfahren.

Die Polizei war am frühen Montagmorgen gegen 4 Uhr alarmiert worden. Ein Autofahrer hatte eine Kollision mit den Gegenständen erst im letzten Moment vermeiden können. Auf der Straße lagen Steine, ausgekippter Zement, diverse Holzbalken sowie Holzstücke mit Nägeln. Als der Autofahrer die jungen Männer auf ihr gefährliches Tun ansprechen wollte, rannten sie lachend in Richtung Nordstraße davon. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein dringend tatverdächtiger Schüler (16) gestellt werden.

Quelle: Polizei Bochum
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.