Großbrand in Herne-Mitte

Anzeige
Dichter Rauch kam aus verschiedenen Stellen des Daches der Gaststätte „Krombacher Eck“ an der Bahnhofstraße 136. Von zwei Seiten aus wurde das Feuer von Drehleitern aus bekämpft. Zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge standen in Hauptstraße und Dornstraße. Die Polizei hatte den Einsatzort großräumig abgesperrt. Weitere Fotos auf lokalkompass.de. Foto: Rainer Rüsing
Herne: Brand |

In dichten Rauch gehüllt war das Dach der Gaststätte Krombacher Eck an der Bahnhofstraße 136, Ecke Dornstraße, als die Feuerwehr wenige Minuten nach vier Uhr gestern Nachmittag eintraf.

„Bei unserem Eintreffen waren keine offenen Flammen zusehen“, sagt Einsatzleiter Andreas Wolter. Was sich allerdings bald änderte.
Von der Bahnhofstraße und von der Dornstraße aus wurden die Drehleitern der Wachen 1 (Herne) und 2 (Wanne) in Stellung gebracht. Durch die Dachhaut konnte das Feuer so von zwei Seiten aus bekämpft werden.
Ein Angriffs-Trupp, der unter Atemschutz in das von Bewohnern und Gästen geräumte Gebäude eingedrungen war, musste vom Einsatzleiter wegen Gefahr für Leib und Leben zurückbeordert werden, so dass der Brand weiter nur von außen angegangen werden konnte. Lösch- und Sicherungsarbeiten dauerten bis in den Abend hinein. Auch die Freiwillige Feuerwehr war alarmiert worden, um während des Einsatzes den Grundschutz für die Bevölkerung zu übernehmen.
Genauere Angaben über das Ausmaß der Schäden lagen bei Redaktionsschluss nicht vor. Das gleiche gilt für die Brandursache. Der Feuerwehr war allerdings von einem Anwohner berichtet worden, es hätten im Vorfeld Dacharbeiten stattgefunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.