Gruß in die Sasse

Anzeige
Mit ein bisschen Glück kann man in diesen Tagen in einigen ländlichen Teilen unserer Stadt das Tier in schnellem Lauf beobachten, dem vom Volksbrauch die Eigenschaft zuerkannt wird, pünktlich zum Osterfest vor allem dem jüngeren Teil der Bevölkerung mit bunten Eiern Freude zu bereiten.
Im schönen Stadtteil Holsterhausen ist nun eine Eiersuche angesagt, bei der die Kinder – was ihnen sicher viel Freude bereitet – Herrn Hase erst einmal aufwecken müssen. Denn der schläft anfangs friedlich in seinem Bau, der eigens für ihn angelegt wurde.
Eine nette Idee. Doch hoffentlich fühlt sich Mümmelmann dort auch wirklich wohl, denn bekanntlich sind Höhlen nicht so seine Sache. Das Untertageleben überlässt er gerne dem Kaninchen, seinem entfernten Vetter, und drückt sich zum Ruhen lieber in eine Erdmulde, seine Sasse. Aber in Wirklichkeit trägt er ja auch keinen Zylinder...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.