Herne: Räubertrio überfällt Fußgänger - 30-Jähriger mit Messer bedroht

Anzeige

Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls wurde jetzt ein junger Mann aus Herne.

Der Fall: In der Nacht auf den 1. März war gegen 3.25 Uhr ein Herner (30) an der Einmündung Shamrockstraße /Hiberniastraße unterwegs. Dort tauchten plötzlich drei Männer auf, die sich in einer arabischen Sprache unterhielten. Sie baten den Fußgänger mit Handzeichen um Feuer für eine Zigarette. Als der Herner sein Feuerzeug aus der Tasche holte, zog einer der Kriminellen ein Messer. Anschließend machte der Täter Stich- und Schnittbewegungen in Richtung des 30-Jährigen, wodurch dessen Sweatshirt beschädigt wurde.

Täter sprachen arabisch


Während des Gerangels fiel das Portmonee des Herners zu Boden, das von einem der Straßenräuber sofort ergriffen wurde. Mit der Beute flüchtete das Trio in Richtung Innenstadt. Der mit dem Messer bewaffnete Haupttäter ist zirka 32 bis 35 Jahre alt, 1,78 Meter groß und stabil, Er hat einen krausen Vollbart, dichte Augenbrauen und trug einen langen schwarzen Ledermantel, ein Sweatshirt mit einem aufgestickten Motiv sowie eine Wollmütze. Einer der Mittäter ist zirka 20 bis 25 Jahre alt, 1,85 Meter groß, hat eine schmale drahtige Figur, ein eingefallenes Gesicht und schwarze, zu einem Zopf gebundene Haare. Der dritte Räuber, der eine gedrehte Zigarette rauchte, soll während der Tat ein blaues Sweatshirt getragen haben.
Das Herner Kriminalkommissariat 35 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 02323 / 950-8510 oder -4441 ( Kriminalwache) um Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.