Herne/Castrop/Bochum: Auf den Spuren zum Hl. Nikolaus

Anzeige
Auf den Spuren zum Hl. Nikolaus begab sich Frank Heu. Selbst in der Adventszeit vom 06.12. bis zum 24.12. als "heiliger Mann" unterwegs, suchte er in der türkischen Stadt Myra die Gründungskriche und den Hl. Bischof auf. "Es war mir persönlcih wichtig, dort, wo der Bischof Nikolaus verehrt wird, zu erfahren und zu sehen wie dieser barmherzige Mann in der Türkei gelebt und gewirkt hat", so Heu. Sein Gesamtfazit ist jedoch enttäuschend. Die Stadt Myra hat zwischenzeitlich einen " Kult" daraus gemacht und es regiert der Kommerz. Die historische Kirche wird leider nicht gut unterhalten. Die teuren Eintrittsgelder scheinen nicht in die Instandhaltung der Kirche und der Ruhestätte zu fliessen.
Gleichwohl ließ Frank Heu sich nicht davon abbringen, auch in diesem Jahr wieder in Kindergärten, Altenheimen. Vereinen udn Familien Kinderaugen glücklich zu machen. Heu blickt inzwischen auf viel Erfahrung und zahlreiche Erlebnisse zurück. Ein Highlight für ihn waren im vergangenen Jahr Auftritte mit den Trixis oder sogar ein Filmbeitrag des WDR.
Aber die größte Freude bereiten ihm immer noch die Kinder. Hier hat Frank Heu einen Kindergarten in Bochum Querenburg vor Augen. Ein Kindergarten mit fast 100 Kindern. Davon im Durchschnitt pro Jahr etwa 6 deutsche Kinder. Die restlichen Kinder sind aus allen Nationen. Aber wenn Heu sie auf türkisch begrüßt und ihnen die Geschichte vom Nikolaus erzählt, dann öffnen sich die Kinderherzen und die Augen leuchten.
Der " Hl. Mann hat noch ein paar Termine frei und kann kann noch gebucht werden unter: 0177 9388544
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.