Karneval im Krankenhaus

Anzeige
Ungewohnter Besuch in der Klinik für Kinderchirurgie des Marien Hospitals: Karnevalsprinzessin Marie (m.) und ihre Adjutantin Lena (l.) waren zu Gast und verteilten kleine Geschenke. (Foto: Veranstalter)

Die kleinen Patienten der Kinderchirurgie im Marien Hospital freuten sich über ganz speziellen Besuch: Karnevalsprinzessin Marie stattete ihnen einen Besuch ab. Eine willkommene Ablenkung vom Stationsalltag für die Kinder.

Marie ist bereits das zweite Jahr in Folge im Amt und freute sich sehr über die Gelegenheit, die Kinder zu bespaßen: „Die Kinder, die während der fünften Jahreszeit hier sind, haben ja kaum etwas vom Karneval. Daher hatten wir die Idee, dass wir den Karneval dieses Jahr ins Krankenhaus bringen.“

Das Team der Kinderchirurgie war sehr froh darüber: „Unser vorrangigster Wunsch ist es natürlich, dass die Kinder so schnell wie möglich wieder gesund werden. Während sie hier sind, soll aber auch keine Langeweile aufkommen. Daher haben wir das Angebot gerne angenommen“, so Ralf-Bodo Tröbs, Direktor der Klinik. Kleine Geschenke für die Patienten wurden mit Unterstützung der Adjutantin Lena dann auch noch verteilt.

In der Klinik für Kinderchirurgie werden Neugeborene sowie chirurgisch erkrankte Kinder und Jugendliche aller Altersstufen betreut. Zu dem Behandlungsspektrum zählen verschiedene Notfallerkrankungen, Kinderunfälle, häufige allgemein-kinderchirurgische Krankheitsbilder, Erkrankungen an Brustkorb und Lunge sowie der Harn- und Geschlechtsorgane. Darüber hinaus behandelt das Team Früh- und Neugeborene und Kinder mit Fehlbildungen an Händen und Füßen. Auch Tumore, Hydrocephalus und angeborene Rückenmarkspalten werden hier chirurgisch behandelt.

Quelle: St. Elisabeth Gruppe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.