Karriereoptionen ausbauen

Anzeige
Aus den Händen von Abteilungsleiter Michael Bergmann erhielten die Studenten ihre Studienunterlagen. (Foto: privat)

Zum zweiten Mal fand am Mulvany-Berufskolleg die Immatrikulationsveranstaltung von Studenten der Betriebswirtschaftslehre statt. Sie absolvieren neben dem Besuch der Fachschule für Wirtschaft ein an der Schule betreutes Fernstudium.

Die Kooperation des am Berufskolleg beheimateten Vereins "Berufliches Bildungswerk Herne" mit der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) aus Bielefeld macht das Studium möglich. Mittlerweile bauen 20 Studenten in Herne neben ihrer Berufstätigkeit ihre Karriereoptionen aus.

Aus den Händen von Abteilungsleiter Michael Bergmann erhielten die Studenten ihre Studienunterlagen. In den kommenden Semestern werden sie den Bachelor anstreben und sich mit klassischen Fächern wie Betriebswirtschaftslehre und Personalwirtschaft, aber auch mit Social-Software oder Businessplänen beschäftigen. Um Doppelarbeiten zu vermeiden, werden die Inhalte der Fachschule für das Studium genutzt. Schulleiter Thomas Brechtken stellt die Vorteile des Studienangebotes in den Vordergrund: "Sämtliche Prüfungen werden bei uns in Herne durchgeführt, die Bachelor-Arbeit wird bei uns in Herne betreut. Dadurch kann studiert werden, ohne den Beruf aufgeben zu müssen. So kann es den Unternehmen gelingen, ihre guten und motivierten Mitarbeiter langfristig an sich zu binden."

Neben beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten und größerer Arbeitszufriedenheit bietet der Abschluss als Bachelor vielfältige weitere Spezialisierungsmöglichkeiten durch Masterstudiengänge. Nähere Infos zum Bachelor-Studiengang finden Interessierte auf den Internetseiten der Schule.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.