Kinder auf Touren

Anzeige
Kinder ab fünf Jahren wurde mit der Aktion ermöglicht, das Radfahren zu erlernen. (Foto: Caritas Herne)

Auf dem Schulhof der Grundschule in der Schulstraße herrschte im wahrsten Sinne des Wortes reger Verkehr. Grund dafür war die Aktion „Mini-Biker“, die Caritas und Radstation gemeinsam für bedürftige Kinder ausrichteten. Teils noch etwas wacklig an den Pedalen durften sich 17 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren über ein gebrauchtes Fahrrad freuen.

„Bereits im Mai dieses Jahres riefen wir in der Presse zu Radspenden auf. Die Resonanz war fabelhaft“, freut sich Hanna van Holt von der Caritas-Integrationsagentur. Zwischenzeitlich wurden die Drahtesel von der Radstation der Gesellschaft freie Sozialarbeit überprüft und bei Bedarf repariert. Nutznießer der Aktion sind Kinder, die sonst keine Chance auf ein eigenes Fahrrad hätten. Kinder, in deren Familien das Geld für eine solche Anschaffung fehlt. „Wir als Radstation haben gerne unsere Hilfe angeboten und freuen uns, dass die Räder bei den Kindern so gut ankommen“, so Aljoscha Zielke von der Gesellschaft freie Sozialarbeit.

Während die Kleinsten die ersten Versuche auf dem Rad machten, übten die Großen auf dem Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Unterstützung gab es hierbei von Ehrenamtlichen des Radsportvereins Herne. Passende Helme konnten von Spendengeldern angeschafft werden. „Die Aktion hat vielen Kindern eine große Freude bereitet. Es wurde ein Beitrag zu mehr Gesundheit, Selbstbewusstsein und Mobilität der Kinder geleistet“, betont van Holt von der Caritas.

Hanna van Holt/Caritasverband Herne
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.