Köder mit Rasierklingen

Anzeige
Drei Rasierklingen steckten in dem Leberwurstköder. (Foto: Polizei Bochum)

Unbekannte haben erneut Köder mit Rasierklingen versetzt. Die Polizei wurde am vergangenen Montag in den Königsgruber Park gerufen.

Hier war eine Frau mit ihrem Hund unterwegs, als sie ein Stück Leberwurst entdeckte, in dem drei Rasierklingen stecken. Zum Glück erkannte die Hernerin die gefährliche Situation noch früh genug. Sofort griff sie ins Maul ihres Hundes und entfernte die Klingen, an denen sich bereits Blut der verletzten Zunge befand. Anschließend suchte die Hundehalterin einen Tierarzt auf, um schlimmere Verletzungen auszuschließen.

Quelle: Polizei Bochum
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.