Kühlanhänger durch Pfandgeld für Herner Tafel

Anzeige
Gemüse gab‘s gleich noch dazu. Lidl-Personalleiter Tobias Eßlage (2.v.l.) übergab den Scheck über 4499 Euro nun an die Tafel-Vorstandsmitglieder (v.l.) Heinz Huschenbeth, Wolfgang Becker, Heinz Niehoff und Wolfgang Blisse. Foto: Detlef Erler

Große Freude bei der Herner Tafel. Einen „dicken“ Scheck über exakt 4499 Euro konnte nun beim Lidl-Markt in Hosthausen abgeholt werden.

Die Herner Tafel hatte sich um Fördermittel beim Bundesverband Deutsche Tafel e.V. beworben. So kam sie nun in den Genuss der Lidl-Spende, die über den Tafel-Bundesverband verteilt wird.
Mit dem Geld wird nun der Kauf eines unbedingt notwendigen neuen Kühlanhängers unterstützt. „Damit sind wir in der Lage, den Transport unserer Waren optimal zu gewährleisten“, sagt Wolfgang Becker, Vorsitzender der Herner Tafel und vielen noch als ehemaliger Herner Oberbürgermeister in guter Erinnerung.
Die jetzt gespendete Summe stammt aus der Pfandspenden-Aktion des Discounters. Die Kundinnen und Kunden der Lidl-Supermärkte können seit 2008 bei der Rückgabe leerer Flaschen das Pfandgeld spenden, das so den Tafeln zugute kommt. Mehr als 5700 Pfand-Atuomaten in rund 3300 Filialen sind dafür mit einem Pfandspendenknopf ausgestattet. Bei der Leergut-Rückgabe können die Kunden durch einen einfachen Knopfdruck entscheiden, ob sie einen Teilbetrag oder den gesamten Pfandbetrag spenden möchten.

„Kleinstbeträge
leisten Unglaubliches“

Die Lidl-Kunden haben mit Kleinstbeträgen Unglaubliches möglich gemacht. Durch ihren Verzicht auf die Auszahlung des Pfandgeldes kamen nach Angaben des Unternehmens bisher mehr als sechs Millionen Euro zusammen. „Herzlichen Dank an unsere Kundinnen und Kunden, die dem Projekt so großes Vertrauen entgegenbringen“, sagt Matthias Raimund, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl-Deutschland. „Mit der Pfandspende können die Tafeln über die klassische Lebensmittel-Abgabe hinaus gezielt finanziell gefördert werden. Dass unsere Kunden dies in einem so großen Umfang unterstützen, ist für uns eine großartige Bestätigung unserer Zusammenarbeit“, so Tobias Eßlage, Personalleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Herne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.