Pack schlägt sich, Pack verträgt sich

Anzeige

Gleich mehrfach war die Polizei am vergangenen Donnerstag aufgrund von Raubdelikten im Bereich des Bahnhofs Herne und der Poststraße im Einsatz. In allen Fällen waren fast alle mutmaßlichen Täter minderjährig.

So sollen zwei bereits polizeibekannte Minderjährige im Alter von 11 und 15 Jahren gegen 18.15 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz einen 14-Jährigen mit einem Messer bedroht haben. Sie wollten dem Opfer sein Smartphone rauben. Der Junge spielte erfolgreich auf Zeit und bestieg einen Bus. Die Täter blieben ohne Beute. Erfolgreicher war das Duo mit der Unterstützung eines 13- und eines 23-Jährigen eine halbe Stunde später auf einem Bahnsteig. Sie erbeuten zwei Mobiltelefone. Kurios: Der 13-Jährige, ebenfalls polizeibekannt, soll am Nachmittag desselben Tages nach Angaben der Polizei zwei Unbekannte noch dazu aufgefordert haben, dem 23 Jahre alten Mittäter (selbstredend auch polizeibekannt) ein Smartphone zu rauben. Der Vorfall ereignete sich gegen 17 Uhr auf der Poststraße. Der junge Mann wurde dabei offensichtlich geschlagen und zu Boden gerissen. Die Beute fand die Polizei in einem Gebüsch in der Nähe des Tatorts. 

Quelle: Polizei Bochum
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.