Radfahrer fliegt durch Schaufenster

Anzeige

Mit Schnittwunden an Arm und Bein endete die Radtour eines 30-Jährigen am frühen Donnerstagabend auf der Bielefelder Straße. Der Herner stürzte durch ein Schaufenster, nachdem er einem Motorrad ausweichen wollte.

Nach eigenen Angaben fühlte sich das Unfallopfer durch ein Motorrad so sehr bedrängt, dass es von der Straße auf den Gehweg auswich. Zeitgleich öffnete der Beifahrer eines in Höhe der Hausnummer 192 geparkten Autos die rechte Tür, um aus dem Wagen auszusteigen. Trotz eines sofort eingeleiteten Ausweichmanövers fuhr der Fahrradfahrer gegen die Autotür, kam zu Fall und stürzte in das Schaufenster eines zurzeit leerstehenden Ladenlokals. Die Scheibe zerbrach und verletzte den Mann. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Herner zur Behandlung in ein örtliches Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 3400 Euro.

Quelle: Polizei Bochum
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.