Rauchmelder: Kleines Gerät rettet Leben

Anzeige
Bei einem Brand in den eigenen vier Wänden können Rauchmelder das Leben retten. Freiwillige-und Berufs-Feuerwehr informieren am 24. Oktober wie auch in den vergangenen Jahren in Eickel und in Herne-Mitte. Foto: Stefan Kuhn

Bei einem Brand ist vieles abgesichert: das Auto, das eigene Haus, das Inventar; alles ist ersetzbar. Doch wie sieht es mit unserem Leben aus? Wer beschützt bei einem Brand in den eigenen vier Wänden mein Leben und das meiner Familie?

Arne Begrich, Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes, gibt die Antwort: Rauchmelder!
Aus diesem Grunde gibt es in Nordrhein-Westfalen inzwischen eine gesetzlich vorgeschriebene Rauchmelderpflicht. V
iele Vermieter sind ihren Pflichten zur Installation von Rauchmeldern bereits nachgekommen. Wohnungs- und Hauseigentümer, die ihr Eigentum selbst bewohnen, sind jedoch oft unzureichend informiert. Deshalb stehen sie beim diesjährigen Rauchmeldertag am Freitag, 24. Oktober, im Vordergrund.
Der Stadtfeuerwehrverband und die Feuerwehr Herne informieren am Freitag, 24. Oktober, die Menschen vor Ort über neueste Rauchmeldertechnik und stellen moderne Geräte vor. Hierzu gehören Fragen, worauf bei Kauf und Installation zu achten ist, die aktuellen Vorschriften, und aktuelle technische Trends, wie beispielsweise thermo-optische Rauchmelder oder Systeme für Gehörlose und Schwerhörige. Ferner gibt es Infos zu Kohlenmonoxid-Meldern, die besonders im Zusammenhang mit Gasthermen von Bedeutung sind, sowie zu Löschdecken, die auch für Fett- und Ölbrände in der Küche geeignet sind.
Der Informations-Stand ist am 24. Oktober von 9.30 bis 12.30 Uhr vor dem Rewe-Lebensmittelmarkt an der Rainerstraße 1 am Eickeler Markt aufgebaut und von 13.30 bis 16.30 Uhr an der Sparkassen-Filiale an der Bahnhofsstraße 56 in Herne-Mitte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.