Susanne Schübel führt ID55

Anzeige
Das Alter neu erfinden - diesem Ziel fühlt sich der ID55-Vorstand verpflichtet (v.l.): Alexander Klinke (Kassenprüfer), Gudrun Pflüger (Schriftf.), Christel Wolf (2. Vors.), Helma Pankratow (Beisitzerin), Susanne Schübel (1. Vors.) und Herbert Mecklenburg (Kassierer). Es fehlt Kassenprüferin Rita Vogt. (Foto: iD55)
Herne: ID55 |

Der „Verein ID55 - anders alt werden“ hat einen neuen Vorstand: Susanne Schübel ist die neue erste Vorsitzende. Vorgänger Klaus Schneider war aus gesundheitlichen Gründen nicht erneut angetreten.

Die Journalistin Schübel, die den Verein 2011 gegründet hatte, wurde am Mittwoch von der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt.
Neu in den Vorstand rückte Gudrun Pflüger als Schriftführerin. Komplettiert wird das ID55-Lenkungsteam durch die stellvertretende Vorsitzende Christel Wolf, den Kassierer Herbert Mecklenburg, die Beisitzerin Helma Pankratow sowie die Kassenprüfer Rita Vogt und Alexander Klinke.

Pralles Jahresprogramm

Das Jahresprogramm ist auch 2013 wieder prall gefüllt: Zu Pfingsten präsentiert sich ID55 vom 18. bis 20. Mai erstmals auf der „Agilia“, einer Erlebnismesse für Junggebliebene ab 50, in der Schalke-Arena in Gelsenkirchen. Ab Samstag, 1. Juni, widmet sich die 5. ID55-Kongress- und Eventwoche unter dem Titel „Alter findet Stadt?! - Die Wiederentdeckung der Mitte“ den Themen Wohnwünsche 50plus und Stadtentwicklung im demografischen Wandel.
Abgerundet wird das Informations- und Begegnungsangebot durch monatliche Mittwochstreffs zu aktuellen Themen zu Gesellschaft, Ehrenamt, Gesundheit und Kultur sowie Interessengruppen für Menschen, die gern gemeinsam kochen, Rad fahren, singen oder wandern möchten. Alle ID55-Angebote stehen auch für Gäste offen.
Weitere Informationen unter: www.id55.de.

Mehr zum Thema:
>> Gastrolle im Wintervideo
>> Wir retten mal eben die Welt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.