Tatort Juweliergeschäft - Feuerwehr hilft bei Festnahme von drei Einbrechern

Anzeige
Herne: In den frühen Morgenstunden des gestrigen 17. November kam es zu einem Einbruch in das Juweliergeschäft an der Bahnhofstraße 50 in Herne. Dabei lösten die Kriminellen gegen 05.25 Uhr einen Alarm aus. Nach dem Funkspruch "Täter vor Ort" begaben sich die Polizeibeamten, u.a. auch ein Diensthundführer, direkt in die Fußgängerzone und umstellten das Gebäude. In der Zwischenzeit hatten sich die Einbrecher auf ein Vordach in der ersten Etage begeben. Einer der drei Täter sprang aus einer Höhe von ca. vier Metern auf die Straße und wurde dort festgenommen. Die Festnahme der beiden Mittäter erfolgte direkt auf dem Vordach - mit Unterstützung der Feuerwehr. Anschließend wurde der Hubwagen der Feuerwehr dazu genutzt, die umliegenden Dächer nach weiteren Tätern abzusuchen - ohne Ergebnis. Nach den intensiven Vernehmungen im Bochumer KK 13 werden die drei Südosteuropäer (23/39/54), die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, am heutigen Montag bei Gericht vorgeführt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.