"Tierischer Fehlalarm!" - Kleiner Hund zerbeißt Dose mit Tierabwehrspray und löst Einsatz aus

Anzeige
"Oskar" der letzte Grüne meint: Von wegen "Tier-Abwehrspray"... Der empfindlichen Hundenase hat es wohl unerklärlicherweise nicht geschadet? TPD-Foto:Volker Dau
Herne: Tatort | "Tierischer Fehlalarm!" - Kleiner Hund zerbeißt Dose mit Tierabwehrspray und löst Einsatz aus...

PHK Volker Schütte berichtet:

  "Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus im Herner Stadtteil Baukau!"

Nach diesem Funkspruch machte sich eine Streifenwagenbesatzung der
Wache Wanne-Eickel am gestrigen 11. Januar, gegen 18.30 Uhr, auf den
Weg nach Baukau.

Dort traf man wenig später zeitgleich mit der Feuerwehr ein.

Schnell stellte sich heraus: eindeutig Fehlalarm!

Was war passiert? Einen gasähnlichen Geruch gab es wirklich. Und
wie ist dieser entstanden?

Fast unglaublich, aber ein kleiner, in dem Haus lebender Mischlingshund hatte seinem Frauchen eine Dose mit Tierabwehrspray aus der Handtasche "gemopst" und anschließend darauf herumgebissen. Dadurch konnte dessen Inhalt in den Hausflur entweichen.

Der Vierbeiner hat übrigens dabei keinen Schaden genommen. Mit
einem leichten Schmunzeln fuhren die Beamten anschließend zur Wache
zurück. Was für ein tierischer Fehlalarm!

Kommentar von Volker Dau:

Eigentlich unfassbar was da passierte ... Ausgerechnet ein Hund zerbeisst eine Tier-Abwehr-Spray - Dose die wohl üblicherweise Pfeffer-Spray enthält.

Weder die empfindliche Hundenase noch die Augen scheinen Schaden genommen zu haben.
Das Hündchen lief schon wieder schwanzwedelnd um die Einsatzkräfte rum... Ein freundliches Tierchen.

Warum der Hundenase Pfeffer nicht schadete bleibt wohl ein Rätsel?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
39.119
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 12.01.2018 | 17:10  
39.886
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 12.01.2018 | 19:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.