Ton, Kräne, Scherben: Umbau der Innenstadt fordert erste Opfer

Anzeige
Robust, aber nicht robust genug: Deko vor "Meimberg".
Herne: Viktor-Reuter-Straße | Auf der Viktor-Reuter-Straße in der Herner Innenstadt beginnen am kommenden Montag, 18. April, die Arbeiten am ersten Bauabschnitt. Wie die Stadtverwaltung angekündigt hatte, gehöre die Straße als wichtiger Zugang zur Innenstadt zu den Bereichen, die im Rahmen des Stadtumbaus neu gestaltet werden sollen.

Klar, dass da auch die Einzelhändler mitziehen und das Gelände freiräumen müssen. So auch der Weinhändler Julius Meimberg, dessen große Tonbehälter den Bauarbeiten weichen sollten. Wie sich zeigte, war deren Struktur aber um einiges zu zart, um dem kräftigen Griff des Krans standzuhalten. Naja, Scherben bringen bekanntlich Glück.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.416
Ortwin Horn aus Herne | 15.04.2016 | 11:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.