Überfall am Geldautomaten / Zwölfjähriger festgenommen

Anzeige
Herne: Deutsche Bank |

Zu großer Vorsicht beim Abheben an Geldautomaten ruft die Polizei auf. Vorausgegangen war ein erneuter Überfall im Vorraum einer Bank. Ein möglicher Täter, ein Zwölfjähriger, wurde festgenommen.


Am Samstagmorgen (8. Juni) kurz nach zehn war eine 65-jährige Hernerin dabei, im Vorraum der Deutsche-Bank-Filiale an der Kreuzkirche Geld abzuheben. Plötzlich standen zwei Jungen bei ihr, stießen die Frau zurück und hielten ihr eine Zeitung vors Gesicht, um ihr den Blick auf den Auszahlungsschacht zu nehmen.
Mit den Banknoten flüchtete das junge Duo in Richtung Kreuzkirche. Eine aufmerksame Zeugin versuchte noch, einen der als Osteuropäer beschriebenen Täter am Gürtel festzuhalten. Doch der Jugendliche konnte sich losreißen.
Aufgrund der guten Personenbeschreibung griffen Polizeibeamte einen dringend tatverdächtigen Jungen (12) wenig später an der U-Bahnhaltestelle „Hölkeskampring“ auf. Sein Begleiter flüchtete über die Bochumer Straße in Richtung der Nachbarstadt. Die Ermittlungen dauern an.
Zum Schutz gegen Kriminelle, die mit solchen und ähnlichen Maschen an das Geld anderer Leute wollen, rät die Polizei: „Beobachten Sie die Umgebung des Automaten und achten Sie auf verdächtige Personen. Wenn Sie am Terminal angesprochen oder angegangen werden, drücken Sie sofort die Abbruchtaste, rufen um Hilfe und verständigen über bitte die „110“ umgehend die Polizei!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.