Unvermittelt ins Gesicht geschlagen

Anzeige

Ohne Ankündigung ins Gesicht geschlagen und beraubt wurde ein 21-jähriger am vergangenen Sonntagabend an der Bushaltestelle "Baarestraße". Dort wartete der junge Mann aus Castrop-Rauxel gerade auf den Bus, als sich drei unbekannte Männer näherten und einer ihm ohne Vorwarnung ins Gesicht schlug.

Als das Opfer am Boden lag, griff der Täter nach seiner Geldbörse und zog einen Geldschein heraus. Nachdem er die Börse zurückgegeben hatte, flüchteten die drei Männer über die Castroper Straße in Richtung Castrop-Rauxel. Der 21-Jährige beschreibt die drei Räuber als südländisch. Den Täter, der ihn geschlagen hat, soll etwa 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Er trug eine schwarze Jacke und dunkle Jeans.

Quelle: Polizei Bochum
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.