Urs Bischof führt Lions Club

Anzeige
Urs Bischof hat die Leitung beim Lions Club Herne von seinem Vorgänger Bernd Molke übernommen. (Foto: Lions Club Herne)

Urs Bischof hat die Leitung beim Lions Club Herne von seinem Vorgänger Bernd Molke übernommen. Die jährliche Ämterübergabe fand im Rahmen einer Feierstunde, der zahlreiche Clubmitglieder mit Begleitung beiwohnten, im Garten des neuen Präsidenten statt.

Der gebürtige Schweizer lebt seit 13 Jahren in Herne und ist Geschäftsführer des Unternehmes Le Buffet, das deutschlandweit mehr als 80 Restaurants betreibt. Bei der Amtsübergabe stellte Bischof, dem Georg Schildgen als Vizepräsident zur Seite steht, die geplanten Aktivitäten sowie das Programm seines Präsidenten-Jahres vor. "Es erwarten uns sehr interessante Vorträge, Aktivitäten und als ein Höhepunkt die Clubfahrt zu den französischen Lionsfreunden. Im November startet wieder die beliebte Adventskalender-Aktion." Dabei geht es nicht nur um attraktive Gewinnmöglichkeiten für alle, die den Kalender kaufen. Vor allem steht die gute Sache im Vordergrund. Mit dem Reinerlös aus dem Kalenderverkauf fördert der Lions Club, gemeinsam mit dem Leo-Club Herne, Projekte für Kinder und Jugendliche vor Ort.

Als weiteren Höhepunkt veranstaltet der Club gemeinsam mit den Lions Herne-Emschertal und Wanne-Eickel, im Juli 2017 die 100-Jahr-Feier von Lions International. 1917 wurde die Organisation in den USA gegründet und ist heute mit mehr als 1,3 Millionen Mitgliedern in über 210 Ländern aktiv. Mit den lokalen Aktivitäten sammelt der Lions Club Herne Gelder und Spenden für das Lions Hilfswerk, um damit Einrichtungen und bedürftige Menschen zu unterstützen.

Weitere Vorstandmitglieder im Lionsjahr 2016/17 sind: Vizepräsident Georg Schildgen, 2. Vizepräsident Arne Krapp, Sekretär Johann van Oppen, Schatzmeister Jürgen Metz und Past-Präsident Bernd Molke.

Quelle: Philipp Stark/Lions Club Herne
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.