Volksfeste und ihre Sicherheit

Anzeige
Mobile Anti-Terror-Sperren
Was ist nur aus unseren beliebten Volksfesten mit ihren langjährigen Traditionen geworden?

Diese häufig weit über ihre regionale Grenzen bekannten Großveranstaltungen müssen sich heute mit großem Aufwand gezielt gegen Terror schützen.

Das heißt, sehr viel zusätzliches Personal und Straßensperren in Form von Betonklötzen (Anti-Terror-Sperren) die ein hinein fahren von Straßenfahrzeugen verhindern sollen verursachen nicht nur Mehrkosten sondern lösen nicht immer ein höheres Sicherheitsgefühl bei den Besuchern aus.
Eine bedauerliche, aber zurzeit notwendige Entwicklung.
3
3
3
3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
30.278
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 31.07.2017 | 22:51  
14.630
Gerd Szymny aus Bochum | 31.07.2017 | 23:21  
30.278
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 31.07.2017 | 23:21  
30.278
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 31.07.2017 | 23:22  
14.630
Gerd Szymny aus Bochum | 31.07.2017 | 23:56  
35.200
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 01.08.2017 | 07:32  
30.278
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 01.08.2017 | 10:20  
10.165
Bernfried Obst aus Herne | 01.08.2017 | 12:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.