An dem Radweg Erzbahntrasse: die Halde Pluto

Anzeige
Herne: Halde Pluto | Die alte Erzbahn, die die Industriebetriebe mit dem Rhein-Herne-Kanal verband, ist heute mit vielen Brücken zu einem Radweg ausgebaut worden, auf dem man fast kreuzungsfrei von der Zoom Erlebniswelt bis zur Jahrhunderthalle radeln kann!

Von der Grimberger Sichel über den Rhein-Herne-Kanal erreicht man den Abzweig zur Halde Pluto nach 2,0 km - von hier aus sind es nur noch 500 m bis zum Aussichtsturm.

Die Plattform liegt auf einer Höhe von 75 Meter über NN und wurde offiziell erst im September 2014 eingeweiht. Von hier hat man einen tollen Rundumblick, angefangen von Wanne-Eickel, mit der Halde Hoheward im Hintergrund, auf das Stadtgebiet von Wanne, Bochum bis nach Essen und auf Sehenswürdigkeiten wie den Tetraeder, die Veltins-Arena, den Nordsternpark, die Zeche Consolidation oder die Halde Rungenberg in Gelsenkirchen.

Der Name der Schachtanlage und der Halde Pluto kommt übrigens von dem griechischen Gott der Unterwelt.
4
7
3
6
3
2 3
7
6
3
6
1 6
6
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
41.138
Günther Gramer aus Duisburg | 26.10.2014 | 17:05  
25.062
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 26.10.2014 | 19:41  
8.714
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 26.10.2014 | 21:00  
21.683
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 26.10.2014 | 21:22  
16.101
Dagmar Drexler aus Wesel | 27.10.2014 | 00:08  
3.610
Ralf Wittmacher aus Oberhausen | 28.10.2014 | 20:25  
46.000
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 28.10.2014 | 22:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.