BUND gibt Samstag Blüten- und Beerensträucher ab

Anzeige
Annelie Lochner (l.) und Hiltrud Buddemeier vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) halten nicht nur Gartensträucher, sondern auch die richtigen Pflanz-Tipps bereit. Foto: Angelika Thiele
Herne: Haus der Natur |

Möchten Sie wieder farbenprächtige Schmetterlinge in Ihrem Garten beobachten und vielleicht leckere Marmelade aus eigenen Früchten machen? Dann sollten Sie das Angebot wahrnehmen, das der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) macht.

„Das Ziel eines jeden Naturfreundes sollte ein naturnaher Garten mit Gehölzen und Stauden sein, die Tieren Nahrung und Schutz bieten“, findet BUND-Sprecherin Hiltrud Buddemeier und erklärt auch warum: „Naturnahe heimische Sträucher beleben den Garten. Im Frühling werden die Blüten von Schmetterlingen. Bienen und Hummeln umschwärmt. Im Herbst tragen sie köstliche Beeren für Mensch und Tier.

Abgabe von Sträuchern
am 28. März, 10 bis 13 Uhr


Doch welche Pflanzen eignen sich für diese Zwecke? –
Hier möchte der BUND Hilfestellung geben und hat 400 Gehölze beschafft, die sich gut für Gärten eignen und Insekten und Vögeln Nahrung bieten. Dass die Beeren auch dem Menschen munden ist ein zusätzlicher Effekt.
Wer also Felsenbirne, Holunder, Pfaffenhütchen, Schneeball, Kornelkirsche, Heckenrosen und Co. im heimischen Garten pflanzen möchte, sollte am Samstag, 28. März, von 10 bis 13 Uhr im BUND-Garten an der Vinckestraße 91/ Juri-Gerus-Weg vorbeischauen. „Wir geben die Pflanzen gegen eine geringe Schutzgebühr ab“, hofft Hiltrud Buddemeier auf viel Interesse.
Sollten Pflanzen übrig bleiben, werden sie auch noch am 31. März sowie am 1. und 2. April jeweils von 15 bis 17 Uhr abgegeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.685
Bernfried Obst aus Herne | 22.03.2015 | 11:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.