Entenfamilie gerettet

Anzeige
Diese Küken wurden am Freitagmorgen gerettet. (Foto: Pressebüro Stadt Herne)

Ungewöhnlicher Einsatz für Mitarbeiter des Ordnungsamtes: Sie mussten eine Entenfamilie retten. Am Ende konnte man aber ein zufriedenes Fazit ziehen: Ente gut, alles gut.

Anwohner der nördlichen Bahnhofstraße kontaktierten am frühen Freitagmorgen den Kommunalen Ordnungsdienst der Stadt Herne, um auf eine akute Notlage hinzuweisen. Eine Entenmutter hatte auf einem eingefriedeten Grundstück gleich acht Küken ausgebrütet, die ohne fremde Hilfe auf dem Hinterhof wohl nicht lange überlebt hätten.

In einer konzertierten Aktion konnten zwei Mitarbeiterinnen des Ordnungsdienstes sowie einige Anwohner die Enten einfangen und vorübergehend in eine Kleintiertransportbox umsiedeln. Wenig später wurde die junge Entenfamilie dann wohlbehalten einige hundert Meter weiter an der Gräfte des Strünkeder Schlosses freigelassen und fühlte sich dort nach Aussage aller Beteiligten sofort heimisch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.