Erfolgsmodell: 30 Jahre Herner Umwelttag

Anzeige
Beim Umwelttag am Sonntag ab 11 Uhr im Gysenberg-Park wird eine echte Geburtstags-Torte angeschnitten. OB Horst Schiereck hat versprochen, die ersten Stücke an die Besucher zu verteilen. Hilfe zugesagt haben ihm (v.l.): Wilhelm Nobert (Umweltamt), Stadtrat Karlheinz Friedrichs und die Organisatoren Thomas Semmelmann und Rolf Reinholz. Feiern Sie mit! (Foto: Angelika Thiele)
Herne: Gysenberg Park |

Viel Bewährtes, aber auch Neues habe dier Umwelttag zu bieten, verspricht Oberbürgermeister Horst Schiereck. Eines können wir hier schon verraten. Das Stadt-oberhaupt höchstselbst wird am Sonntagmorgen Tortenstücke an Besucher verteilen. Denn schließlich feiert die beliebte Veranstaltung ihren 30. Geburtstag.



Anders als im letzten Jahr hat der Umwelttag 2015 wieder ein Leitmotiv: die Mobilität. Anhand von Lasten-Fahrrädern soll gezeigt werden, dass Wege auch im gewerblichen Bereich mit Muskelkraft, also umweltfreundlich, bewältigt werden können. Wer sich beim Stichwort Lstenfahrrad schwerfällige Gefährte vorstellt, wird sich wundern. Die Lastenträger wurden in Zusammenarbeit mit der Zeppelin-Universität Friedrichshafen entwickelt. Und wenn ein NRW-Umweltminister, quasi als Auslieferungsfahrer, die Fahrradflotte selbst vorbeibringt muss es doch eigentlich was ganz Besonderes sein. Einige Herner Firmen haben bereits die ersten dieser Gefährte geordert.
Aber natürlich ist die Mobilität durch Muskelkraft nur eine von vielen Themen, die sich den Besuchern Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr präsentieren. Mehr als 50 Aussteller sind in der Gysenberg-Sporthalle vertreten, wie Wilhelm Nobert, stellv. Leiter des Umweltamtes, beziffert. Es könnten noch weitere dazukommen. „Manche sind eher spontan“, ergänzt Rolf Reinholz, Organisator des Umwelttages von der ersten Stunde an.
Nachdem die Jagdhornbläser der Kreisjägerschaft Emschergau die Veranstaltung eröffnet haben und der Oberbürgermeister sein Grußwort gesprochen und die Geburtstagstorte angeschnitten hat, kann man eine Vielzahl von Informationsangeboten nutzen. Über Umwelt-, Natur- und Artenschutz informieren die Biologische Station, das Otto-Hahn-Gymnasium, die Fachbereiche Stadtgrün und Umwelt. Ein Anziehungspunkt für junge Besucher dürften wieder die Frösche, Kröten und Molche sein, die der BUND zeigt, einer der großen Aussteller, der viele Hinweise zum Artenschutz in der Stadt gibt. Der Minizoo Eickel hat Ziegen mitgebracht. E-Bikes werden vorgestellt und können ausprobiet werden. Speziell an die jungen Besucher richtet sich das Stück „In 50 Minuten umd die Welt“ des Kinder- und Jugendtheaters „Die Clownixen“. Für 14 Uhr hat sich Umweltminister Remmel amgesagt. Das leibliche Wohl der Besucher kommt ebenfalls nicht zu kurz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
8.643
Bernfried Obst aus Herne | 26.05.2015 | 20:26  
8.643
Bernfried Obst aus Herne | 02.06.2015 | 12:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.