Grünoasen in Herne und Wanne-Eickel - Sportpark Wanne-Süd

Anzeige
Netter Wegweiser und Überblick am Eingang zur Minigolfanlage auf der Straße Am Heisterkamp
 
Ein Ausschnitt der Anlage
 
Weiterer Ausschnitt der Anlage

Er hat viele Namen: Sportpark Eickel, Sportpark Wanne-Süd, DSC-Park…

Ein jeder kennt seine Namen und je nachdem ob man aus Eickel oder aus Wanne kommt, gibt man ihm einen dieser Namen, denn er verbindet zwei Stadtteile miteinander und macht so eine Wanderung von Wanne nach Eickel oder von Wanne nach Holsterhausen oder umgekehrt, abwechslungsreich. In Zeiten der Mobilität durch Bus, Bahn oder Auto ist es etwas Besonderes, die Menschen noch von Stadtteil zu Stadtteil laufen zu sehen.
Da ich selbst selten mit dem Auto unterwegs bin und lieber mein Rad nutze, das mir bei jeder Tour treu zur Seite steht, lasse ich es heute im trockenen Keller und laufe meine Strecke zum- und durch diesen großen, herrlichen Park.

Minigolfanlage

Ich beginne meine Tour in Eickel und betrete den Park an der Minigolf-Station auf der Straße Am Heisterkamp. Ein nettes Schild lädt zum Golfen ein. An dem dazugehörigen Büdchen trinke ich einen Kaffee und unterhalte mich nett mit dem Besitzer der Trinkhalle, die auch gleichzeitig als Ausgabestelle für geliehene Golfschläger und Golfbälle dient.
Früher war diese Runde, die die Sportstätte einsäumt, eine Radrennstrecke. In meiner Fantasie male ich mir aus, wie die Herren damals, alte Adidas-Turnschuhe tragend, mit ihren Rennrädern ihre Runden drehten. Wieso mir ausgerechnet die Turnschuhe im Gedächtnis bleiben, weiß ich nicht.
Ich erfahre, dass die Minigolf-Anlage auch zu Meisterschaften genutzt wird und staune. Vor 15 Jahren war ich zuletzt Gast an diesem Ort und habe mit einer kleinen Gruppe versucht, den Ball in die Löcher zu schlagen.
Außer der Minigolf-Anlage beherbergt das Grundstück zwei Tennisplätze und einen Fußballkäfig, der heute von einigen jungen Leuten genutzt wird. Ihr fröhliches Lachen schallt zu mir herüber.
Ich denke, ich werde mir in der nächsten Zeit meine Familie schnappen und einen Minigolf-Tag einlegen. Das wird bestimmt spaßig.

Rundweg

Nach meinem Kaffee und dem netten Gespräch mache ich mich auf den Rundweg oberhalb der Anlage. Hundebesitzer haben die gleiche Idee und begleiten mich still auf meinem Weg.
Das Wetter ist nass und regnerisch, weshalb ich nur wenige Vogellaute vernehme und keine wilden Tiere meinen Weg kreuzen. Ich vermisse die watschelnden Enten aus dem Dorneburger Park, rufe mir aber ins Gedächtnis, dass dieser Park hier zum Sport treiben angelegt wurde und denke, dass man hier wirklich gut seine Runden joggen oder walken kann, obwohl mir niemand mit dieser Absicht über den Weg läuft. Bestimmt ist das Wetter nicht das Passende, es lädt heute tatsächlich eher zu einem entspannten Tag auf dem Sofa ein.
Meine Haare hängen in langen, nassen Strähnen an meinem Kopf herunter, was mich nicht stört, so lange ich nicht friere.
Der Weg führt mich in Richtung des Stadions durch den Park. Langsam schlendere ich ihn entlang und frage mich, wie es hier wohl an einem trockenen Tag mit den Sportlern aussieht. Ich hoffe, dieser Park wird regelmäßig von Radfahrern, Joggern und Walkern genutzt, oder mindestens von Fahrrad fahrenden und Skateboard fahrenden Kindern. Dieser Park ist mit seinen langen, autolosen Bereichen ideal, um dem Kind das Radeln oder Rollschuhlaufen / Rollerbladesfahren beizubringen.
Wenn ich die Augen schließe, kann ich das freudige Kinderlachen hören, die rufenden Eltern oder Großeltern.
Heute ist niemand mit seinem Sprössling unterwegs.

Mondpalast Arena

Am Stadion angekommen, staune ich über die Stufen, die die Arena säumen. Alt sehen sie aus, wie ein Überbleibsel vergangener Zeit. Wie alt das Stadion wohl sein mag? Vor dem Krieg, nach dem Krieg, wann mag es erbaut worden sein? Es lässt mich nicht los und ich recherchiere vor der Arena, die nun übrigens nicht mehr „Stadion im Sportpark Wanne-Süd“ heißt, sondern „Mondpalast Arena“, im Internet.
Den Namen „Mondpalast Arena“ finde ich toll, schließlich bin ich „auf dem Mond“ geboren und habe dort Jahrzehnte glücklich gelebt.
Ich bin ein wenig ernüchtert, als ich lese, dass dieses Stadion erst im Jahre 1955 erbaut wurde, denn diese Stufen erzählten mir eine andere Geschichte. Mit Stolz erfüllt es mich trotzdem, denn ich lese, dass der S04 regelmäßig zu Gast ist. Das ist schon eine Hausnummer.
Auch staune ich nicht schlecht, als ich lese, dass 13.500 Zuschauer in dieses überschauliche Stadion passen, der Zuschauerrekord lag 1979 bei 14.000 Zuschauern als der DSC Wanne-Eickel gegen Rot-Weiss-Essen spielte.
Ich selbst musste einmal jährlich das Sportfest an diesem Ort überstehen, ein Gräuel an das ich mich ungern erinnere. Ausdauerlauf war mein Liebstes, an den Rest möchte ich mich nicht erinnern.
Allerdings bin ich ein wenig enttäuscht, dass ich heute nicht in die Arena hinein komme, denn von innen hätte ich es sehr gerne gesehen und vielleicht auch versucht, wenigstens eine Runde zu laufen.

DCS Sporthalle

Ein paar Meter weiter steht die Halle des DSC Wanne-Eickel, ein imposantes Haus, das von außen sehr groß aussieht. Leider komme ich nicht hinein, es ist geschlossen. Laut meiner Recherche soll es 1969 erbaut worden sein.
Vor dieser Halle gab es früher einen Springbrunnen. Wie lange dieser nicht mehr vorhanden ist, weiß ich nicht. Früher nutzten wir ihn, um unsere Füße an heißen Sommertagen zu kühlen.

Eindrücke

Ich lasse meine Wanderung zu Füßen der Löwenkirche ausklingen und bespreche mich mit meinem lieben Ehemann über unsere Eindrücke.
Während mir Vogelgezwitscher und Entenfamilien fehlen, die meinen Weg kreuzen, was ich größtenteils darauf beziehe, dass das Wetter schlecht und kein großer Teich vorhanden ist, kann ich diesem Park trotzdem etwas wirklich Gutes abgewinnen. Er bietet für jede sportliche Betätigung einen Platz. Sei es Jogging, Walking, Radfahren, Golf- oder Tennis spielen, für jeden ist etwas dabei. Man muss nicht unbedingt ein Sportler sein, um Spaß an einer der angebotenen Aktivitäten zu bekommen. Die Gesellschaft, in der man sich bewegen kann, ist das Wichtigste, man hat die Chance, Freunde oder neue Bekannte zu gewinnen, die das gleiche Hobby teilen.
Trotz allem meine ich, wenn man aus reiner Naturliebe unterwegs ist, ist dieser Park keine Augenweide.
Sagen wir es mal so: Augenpflege kann ich im Sportpark Wanne-Süd nur betreiben, wenn ich hier an den Tagen, an denen sich Sportler mit knackigen Körpern in knapper Bekleidung zum Jogging verabreden und diese Joggingrunde ausgerechnet an meiner Bank vorbei führt, auf der ich sitze und „ein Buch lese“.
Ich bin ein Naturmensch, brauche Wasser, Enten, Fische und andere Tiere, um mich glücklich zu fühlen und Kraft tanken zu können. Das kann mir dieser Park leider nicht bieten.
Mein lieber Ehemann ist ebenfalls ein Naturbursche und freut sich stets mit mir wenn ich einen Grashüpfer, eine Entenfamilie oder ein Eichhörnchen beobachten kann. Allerdings ist er Sportler und sieht sich in Sportbekleidung den gesamten Park nutzen. Schwitzend und glücklich rennt er in Gedanken seine Runden durch den Park und kommt an meiner Bank vorbei, ganz bestimmt…

Fazit

Somit kann ich allen Familien empfehlen, das bunte Spiel-, Spaß- und Sportangebot des Parks zu nutzen. Natürlich darf hier neben Tennis und Minigolf auch geskatet und Fußball gespielt werden.
Man muss nicht sportlich sein, um hier Freude zu haben, denn dies ist eindeutig ein Ort der Geselligkeit, an dem man einfach Spaß haben kann.
3
3
2
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
18.986
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 10.11.2016 | 15:11  
210
Nadine Kolp aus Herne | 10.11.2016 | 15:14  
18.986
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 10.11.2016 | 15:39  
10.199
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 11.11.2016 | 13:50  
210
Nadine Kolp aus Herne | 11.11.2016 | 16:20  
18.986
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.11.2016 | 16:50  
210
Nadine Kolp aus Herne | 14.11.2016 | 18:24  
23.171
Helmut Zabel aus Herne | 20.11.2016 | 10:19  
210
Nadine Kolp aus Herne | 20.11.2016 | 10:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.