Honig aus Herne

Anzeige
Honig aus Herne: Weitere Imker dürfen sich der Aktion gerne anschließen, bisher beteiligen sich fünf. (Foto: Stadtmarketing Herne)

Im Zuge der Unterstützerkampagne tragen zukünftig Mehrweggläser, die mit Honig aus Herne befüllt sind, einen Gewährstreifen mit dem neuen Markenlogo der Stadt und dem Slogan „Mit Grün. Mit Wasser. Mittendrin.“ Darüber hinaus bieten zum Start fünf Imker aus Herne ihren Honig unter den vom Stadtmarketing gestalteten Etiketten „Honig aus Herne“ an.

In Herne leben gegenwärtig mehr als 500 Bienenvölker. Mit ungefähr Bienenvölkern auf einem Quadratkilometer liegt Herne somit deutlich über dem Landesdurchschnitt. Eines dieser Völker produziert im Jahr etwa 20 bis 30 Kilogramm Honig. „Umgerechnet macht das etwa 20000 bis 30000 Gläser gefüllt mit feinstem Honig direkt aus Herne“, so Imker Tobias Büch. Der Imkerverein trägt einen wesentlichen Teil zu dieser erfreulichen Bilanz bei. Aktuell zählt der Verein bereits mehr als 80 Mitglieder, die Tendenz ist steigend.

Als Beitrag zur neuen Imagekampagne der Stadt bekleben die Imker ihre Honiggläser ab sofort mit einem Gewährstreifen, der das neue Markenlogo der Stadt trägt. Zusätzlich trägt der Gewährstreifen eine Wabenoptik in den für das Logo charakteristischen Farben Blau, Grün und Gelb. Ein unbeschädigter Gewährstreifen zeigt dem Verbraucher an, dass ein Honigglas ungeöffnet und frisch ist. „Die unterschiedlichen Farben des Honigs ergeben sich aus der Blütenvielfalt“, erläutert Imker Helmuth Kessen. „Dunklerer Honig ist tendenziell würziger“, so Büch über das breite Geschmacksspektrum.

Fünf Imker bekleben ihre Honiggläser zusätzlich mit dem Etikett „Honig aus Herne“. Auf den stimmigen Etiketten in den Herner Stadtfarben sind jeweils der Ortsteil, in dem der Honig produziert wurde, und die Anschrift des Imkers abgedruckt. Mit den Gewährstreifen und Etiketten drücken die Imker ihre Verbundenheit mit der Stadt und ihrer Natur aus. Die Imker Tobias Büch, Robin Frisch, Helmuth Kessen, Frank Reiber und Gerhard Salomon sind von Anfang an mit dabei und machen ihren Honig ab sofort unter dem neuen Etikett unverkennbar zu einem Produkt aus Herne. Die Imker kommen aus den Ortsteilen Wanne-Süd, Horsthausen und Röllinghausen. Weitere Imker aus anderen Ortsteilen sollen folgen.

„Gemeinsam mit den Imkern wollen wir die Vielfältigkeit und die grüne Infrastruktur Hernes abbilden“, beschreibt Tina Dzierla, Projektleiterin beim Stadtmarketing, das Ziel der Zusammenarbeit. „Deshalb möchten wir auch Imkern mit wenigen Völkern die Möglichkeit bieten, ihren Honig unter dem neuen Label zu vermarkten“, so Dzierla.

Der Honig aus Herne ist ab sofort im Ticketshop des Stadtmarketings zu einem Stückpreis zu je 6,50 Euro erhältlich. Als zusätzliche Verkaufsstellen sind außerdem die Pforte des Herner Rathauses und das Bürgerlokal Wanne geplant.

Alle Interessenten, die ebenfalls die neue Stadtmarke verwenden und verbreiten möchten, können sich gerne unter über die Unterstützerkampagne informieren.

Quelle:Stadtmarketing Herne
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
10.582
Bernfried Obst aus Herne | 28.08.2017 | 13:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.