Junger Kater angeschossen

Anzeige
Wer macht denn sowas? Einen Fall von Tierquälerei meldet die Polizei. Am Montag konnte ein junger Kater nur durch eine Notoperation gerettet werden. Das Tier war angeschossen worden.
Zwischen 18 und 19 Uhr war der rote Kater durch die an der Kirchstraße in Herne-Sodingen gelegenen Gärten gestreunt. Als der ca. ein Jahr alte Vierbeiner in das Wohnhaus zurückgekehrt war, stellte seine Besitzerin eine Verletzung an der hinteren rechten Körperseite fest. Die Hernerin brachte ihren Kater sofort zu einer Tierärztin, die in einer mehrstündigen Operation ein Projektil aus dem Körper der Katze entfernte. Dieses Geschoss, das vermutlich aus einem Luftgewehr stammt, hat mehrere Organe des Tieres beschädigt. Das Herner Kriminalkommissariat 35 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Rufnummer 02323 / 950-3621 dringend nach Zeugen, die Angaben zu diesem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz machen können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.