Schüler erhalten Moor

Anzeige
Eidechsen fühlen sich in dem Moor bei Haltern am See wohl. (Foto: Ulrike Walter)

Ab ins Moor ging es für Schüler des Gymnasiums Eickel. Bei Haltern am See kümmern sie sich um den Erhalt des Gebietes, das sich einst im Besitz der Westfälisch-Anhaltischen Sprengstoff Actien-Gesellschaft (Wasag) befand.

Mehr oder weniger ausgeschlafen stiegen die Schüler des Biologie-Kurses "Natur und Umweltschutz vor Ort" gemeinsam mit ihrer Lehrerin Ulrike Walter an einem Samstagmorgen am Hauptbahnhof Wanne-Eickel in die Regionalbahn nach Sythen. Am Zielort erwarteten sie bereits ein ehemaliger Biologielehrer des Gymnasiums Eickel sowie Mitglieder vom Natur- und Vogelschutzverein Haltern. Die Kooperation der Fachgruppe Biologie mit dem Verein läuft mittlerweile seit mehreren Jahren. Gemeinsam begaben sie sich auf den Weg zum Moor, wo sie sich mit Gummistiefeln und Arbeitshandschuhen ausrüsteten.

Schon auf den ersten Metern erläuterte der ehemalige Lehrer der Schule die spezifischen Eigenschaften des Moores bei Haltern am See. Er stellte typische Pflanzen wie zum Beispiel die Glockenheide, Moose, Wollgras, Bärlapp und den Sonnentau, eine fleischfressende Pflanze, vor.

Im Anschluss zogen die Schüler die einjährigen Kiefern und Birken aus dem Boden heraus. Die Kiefern mit ihren relativ geraden Wurzeln ließen sich recht leicht entfernen, mehr Widerstand leisteten die Birken. Mitunter ließen sich die jungen Bäume allerdings nur mit vereinten Kräften herausreißen. Es mag sich merkwürdig anhören, dass ein Naturschutzkurs junge Bäume aus dem Boden reißt. Aber das ist notwendig, um die letzten Reste des Moores mit seinen typischen Tieren und Pflanzen, die teilweise auf der Roten Liste der bedrohten Arten stehen, zu erhalten. Zu ihnen gehören Spinne, Frösche, Libellen und sogar Eidechsen, die die Schüler allesamt im Moor noch entdecken konnten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.