Unwetterspuren und Monate danach

Anzeige
Hintergrund: Kgv Im Stichkanal
Herne: Hafen | Orkan wütete auch in Herne
Eines der größten Ruhrgebiets-Unwetter seit Jahren verwüstete im Juni 2014 weite Teile des Ruhrgebietes.
Nach Wochen und Monaten der zügigen Aufräumarbeiten in verkehrsreichen Zonen und Wohngebieten arbeiten sich jetzt langsam Landschaftspfleger und Gärtner mit schwerem Gerät auch an den gesellschaftlich, stark genutzten Erholungszonen am Sport- und Wasserhafen Gneisenaustraße Schleuse Ost Rhein-Herne-Kanal weiter vor - aber auch hier gibt es noch viel zu tun.
2
2
2
2
2
2
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
13.635
Christiane Bienemann aus Kleve | 31.01.2015 | 17:08  
8.696
Bernfried Obst aus Herne | 31.01.2015 | 18:04  
23.171
Helmut Zabel aus Herne | 01.02.2015 | 09:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.