Altes Hafthaus

Anzeige
Besuch im ehemaligen Hafthaus Herne

Das Land möchte das denkmalgeschützte Gebäude in einem Bieterverfahren veräussern.

War es die letzte öffentlich, durch die Tageszeitung „ WAZ öffnet Pforten“ organisierte Besichtigung?
Es wäre schade, wenn dem Herner-Bürger dieses fast 100 jährige Backsteingebäude mit seinen teilweise menschenunwürdigen Geschichten von ehemals Inhaftierten und auch zu Tode gekommenen Insassen, wo bis heute eine Aufklärung nicht möglich war, bedingt durch das Fehlen von Unterlagen aus der Zeit zwischen 1918 und dem Ende des 2. Weltkrieges der Abrissbirne zum Opfer fallen würde.
Hier wurden viele willkürliche Festnahmen und Folterungen nach Arbeiteraufständen, Ruhraufstand 1920, Gewerkschaftsaufständen oder in der Zeit als der Nationalsozialismus sein Unwesen trieb, durchgeführt.
Später diente das Hafthaus der Unterbringung von Abschiebehäftlingen und als Jugendarrestanstalt.
Es wurde im November 2002 endgültig geschlossen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
39.008
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 16.08.2017 | 22:49  
16.465
Christiane Bienemann aus Kleve | 17.08.2017 | 09:27  
29.533
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 17.08.2017 | 10:48  
5.632
Andrea Gruß-Wolters aus Duisburg | 17.08.2017 | 13:37  
12.219
Bernfried Obst aus Herne | 17.08.2017 | 14:23  
39.008
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 17.08.2017 | 15:28  
16.693
Volker Dau aus Bochum | 17.08.2017 | 16:53  
Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne | 18.08.2017 | 10:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.