Bestnoten für die HCR

Anzeige
Konnten eine gute HCR-Bilanz ziehen (von links): Reinhard Lüttenberg, Wolfgang Neige, Dirk Person. Foto: Detlef Erler
Herne: HCR |

Tolle Noten für die HCR: Beim NRW-Kundenbarometer 2012 im VRR-Raum wurde Herne am besten benotet.

4000 Fahrgäste vergaben bei der repräsentativen Befragung in den 21 größten Städten und Kreisen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr eine Durchschnittsnote von 2,9. Herne erhielt einen Wert von 2,59. „Darauf können wir stolz sein“, betonte HCR-Geschäftsführer Wolfgang Neige, der die Bilanz seines Unternehmens für 2012 vorstellte.

Für ihr Linien- und Streckennetz wurde die HCR mit 2,42 benotet, für das Angebot an sich mit 2,36 und für Info-Medien mit 2,49.

Zum ersten Mal 20 Millionen Fahrgäste

Auch in anderen Punkten schnitt die HCR gut ab: 2012 verzeichnete sie trotz weiterhin sinkender Einwohnerzahlen einen Fahrgastzuwachs von 0,9 Prozent. In seinen Bussen chauffierte das Unternehmen erstmals 20 Millionen Menschen und damit rund 190.000 Fahrgäste mehr als im Vorjahr.

Insgesamt legten 71 Busse auf 18 Linien rund 3,8 Millionen Kilometer zurück.
Noch eine gute Nachricht: Der Zuschussbedarf fiel mit 5,9 Millionen Euro niedriger aus als erwartet (6,5 Millionen Euro). Der Kostendeckungsgrad betrug rund 69 Prozent. 2011 lag der Zuschussbedarf bei 5,2 Millionen Euro. Der fehlende Betrag wird durch die Stadt Herne ausgeglichen. Ein komplette Kostendeckung lässt sich im öffentlichen Nahverkehr nicht erreichen. Dafür müssten die Ticketpreise erheblich steigen.

Videokameras erwünscht

Um des Vandalismus’ Herr zu werden, wünscht sich Wolfgang Neige Videokameras für die neu gestaltetet Haltestelle „Buschmannshof“, die täglich von über 8000 Fahrgästen genutzt wird. Auch für die Station am Herner Bahnhof sei eine Video-Überwachung erstrebenswert.

Für die Zukunft plant die HCR, ältere Haltestellen zu sanieren und „aufzuhübschen“. Insgesamt gibt es 562 Stationen.
www.hcr-herne.de
www.bus-und-bahn.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.