Eine saubere Sache

Anzeige
2
Das erste Schild hängt schon. Jetzt müssen sich nur noch alle Bürger daran halten und ihren Müll in die entsprechenden Behälter werfen. Denn jeder möchte doch in einem sauberen Park spazieren. (Foto: Philipp Stark/Stadt Herne)

Zigarettenkippen, leere Flaschen, Kaugummis: Wer hat sich nicht schon einmal über sorglos weggeworfenen Müll auf den Straßen und Grünflächen geärgert. Mit sechs verschiedenen Plakatmotiven versucht die Stadt jetzt, ein Bewusstsein für mehr Sauberkeit zu wecken.

„Herne blitzblank“ heißt die Kampagne, die von der Stabsstelle für Image und Sauberkeit ins Leben gerufen wurde. Die ersten Plakate hängen bereits an markanten Stellen in der ganzen Stadt. 25 weitere werden in den nächsten Tagen platziert. Darüber hinaus wurden alle Schulen mit der Bitte angeschrieben, sich ebenfalls an der Aktion zu beteiligen und Plakate aufzuhängen.

Der überwiegende Teil der Bürger ist sich seiner Verantwortung bewusst. Leider gibt es aber immer wieder Menschen, die aus Gedankenlosigkeit oder Desinteresse, ihren Müll nicht da entsorgen, wo er hingehört. Für die Nutzung von Papierkörben und anderen Müllbehältnissen werben die Plakate in Fußgängerzonen, Parks, auf Märkten, am Herner Meer und an vielen weiteren Orten im gesamten Stadtgebiet. Jeweils zum Standort passende Motive und ein universell verständliches Piktogramm unterstreichen die Absicht.

Die Kampagne ist langfristig angelegt und appelliert an das Umweltbewusstsein der Bürger. Darüber hinaus macht sich die von Oberbürgermeister Frank Dudda initiierte Stabsstelle für Image und Sauberkeit in vielfältiger Art und Weise für eine Verbesserung des Stadtbildes stark.

Quelle: Presseamt Stadt Herne
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
39.870
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 24.07.2017 | 17:27  
12.228
Bernfried Obst aus Herne | 24.07.2017 | 20:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.