Förderung des Circus Schnick Schnack durch die Stadt Herne gesichert!

Anzeige
Bettina Szelag, stellv.Fraktionsvorsitzende
Der Circus Schnick Schnack erhält auch im kommenden Jahr eine Förderung durch die Stadt Herne in Höhe von 10.000 Euro. Der gemeinsame Antrag der Herner CDU mit ihrem Kooperationspartner wurde am Dienstag mit großer Mehrheit im Kultur- und Bildungsausschuss angenommen. Der Circus Schnick Schnack ist eines von rund 450 Mehrgenerationenhäuser in Deutschland. Er schließt eine Lücke in der Herner Angebotspalette von Kultur-, Bildungs- und Bewegungsangeboten über die Generationengrenzen hinweg und ist inzwischen aus Herne nicht mehr wegzudenken.
„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, die Förderung des Circus Schnick Schnack endgültig im Kulturhaushalt zu verankern. Sie ist Voraussetzung für weitere Förderung durch Land und Bund und zeigt deutlich, wie wichtig uns diese Institution für unsere Stadt ist, “ so die Vorsitzende des Kultur- und Bildungsausschusses Bettina Szelag. Auch für die Zukunft müsse eine sichere finanzielle Unterstützung gewährleistet werden, so Szelag weiter. „Hier wird sehr viel ehrenamtliches Engagement geleistet, dass nicht hoch genug angerechnet werden kann.“
Wie für andere kulturellen Einrichtungen in Herne gilt allerdings auch beim Circus Schnick Schnack: Alle weiteren noch erforderlichen finanziellen Mittel müssen von anderer Seite eingeworben werden, zum Beispiel über Spenden, Projektförderungen oder auch Teilnehmer-Beiträge. Zusätzlich haben sich die Bundesregierung, die Länder sowie die kommunalen Spitzenverbände im Mai diesen Jahres in einer Rahmenvereinbarung verpflichtet, die Mehrgenerationenhäuser weiter zu unterstützen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.