Geringere Arbeitslosigkeit nach den Ferien

Anzeige

Die Zahl der Arbeitslosen in Herne ist im August unter die Marke von 10000 Betroffenen gerutscht. Nach Angabe der Agentur für Arbeit waren 9994 Personen ohne Arbeit oder Ausbildung. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 13 Prozent.

Damit waren 139 Personen weniger arbeitslos gemeldet als noch im Juli. Für den Monat August bedeuten die 13 Prozent das beste Ergebnis seit fünf Jahren. Es ist auch der beste Wert innerhalb des laufenden Jahres. Trotzdem ist die Arbeitslosenquote selbst im Vergleich mit anderen Städten des Ruhrgebietes unverändert hoch. Esther Sondermann (Agentur für Arbeit): „Die Erfahrung zeigt, dass die Arbeitslosigkeit mit dem Ende der Sommerferien sinkt. Ich gehe davon aus, dass sich weiter verbessert, die Lage ist aber sicherlich nicht zufriedenstellend."

Erfahrungsgemäß verbessert sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt im letzten Jahresquartal immer deutlich. Schulstart, Ausbildungsbeginn und auch das Ende der Betriebsferien führen in aller Regel zu einem Rückgang der Arbeitslosigkeit. Im vergangenen Jahr konnte bereits im September eine Quote von unter 13 Prozent erreicht werden. Sondermann sieht gute Chancen, dass das in diesem Jahr erneut möglich sein wird. „Die Herausforderung, Angebot und Nachfrage abzustimmen bleibt groß. Wir behalten dabei stets alle im Auge: Langzeitarbeitslose, jugendliche und ältere Arbeitslose und jetzt natürlich auch geflüchtete Menschen.“

Insgesamt 1639 Jugendliche haben sich bei der Agentur für Arbeit seit Beginn des Berichtsjahres für eine Berufsberatung gemeldet. Das sind 74 Jugendliche (4,7 Prozent) mehr als im Vorjahr. Die Zahl der gemeldeten Stellen liegt derzeit bei 599 Ausbildungsplätzen. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 56 Stellen beziehungsweise 10,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

„Wir arbeiten auf Hochtouren, Jugendliche auch noch in Ausbildungen zu vermitteln, die im September starten. Die endgültigen Zahlen werden erst Ende Oktober bekannt gegeben. Es kommt immer wieder vor, dass kurz nach Ausbildungsbeginn ein hoher Beratungsbedarf entsteht“, so Sondermann.

Quelle: Anja Greiter/Pressesprecherin Agentur für Arbeit Bochum
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.