Gute Ideen belohnt

Anzeige
In Gelsenkirchen wurden die dritten Preise an zwei Initiativen aus Herne vergeben. (Foto: Frauke Schumann)

Der Verbund von 14 kommunalen Wohnungsunternehmen im Ruhrgebiet, der Verein WIR, hat im Rahmen seines Förderpreises „Integration im Quartier“ fünf Preise vergeben. Dabei konnten Herner Initiativen zwei dritte Plätze verbuchen.

Die Mitglieder des WIR-Vorstandes, Thomas Bruns und Norbert Riffel, übergaben im Rahmen des WIR-Forums in Gelsenkirchen den Herner Wettbewerbsteilnehmern „Interkultur fürs Quartier“ und „Aktive Integrationsarbeit durch Akquise von Wohnraum für Flüchtlinge und anschließende Begleitung der Familien und Einzelpersonen“ die Preisgelder in Höhe von jeweils 1000 Euro.

„Das Quartier ist die Keimzelle unserer Gesellschaft, hier entscheidet sich, ob Integration gelingt. Wir sind sehr froh, dass wir an vielen Stellen unserer Stadt so großes bürgerschaftliches Engagement verzeichnen können. Unsere Preisträger stehen dafür stellvertretend und beispielhaft“, freute sich Thomas Bruns mit den ausgezeichneten Initiativen.

Die Jury-Mitglieder berücksichtigten bei der Auswahl der Preisträger besonders Initiativen, die das Miteinander verschiedener Kulturen im Quartier fördern. Angesichts des Zuzugs zahlreicher Geflüchteter nach Deutschland stand vieles im Zeichen gelingender Integration im Quartier. Prämiert wurden aber auch Projekte, die sich ebenfalls um die Integration schon länger hier lebender Zugezogener verdient gemacht haben.

Der Verein WIR (Wohnen im Revier) besteht seit 2007 und zählt inzwischen 14 Wohnungsunternehmen im Ruhrgebiet mit zusammen rund 94000 Wohnungen. Sie möchten gemeinsam langfristig zur Entwicklung der Qualitäten des Lebensraums Ruhr beitragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.