Hertie-Haus: Grüne für Neue Höfe Herne

Anzeige
Gutachter Edgar Neufeld und Sabine von der Beck, Sprecherin des Grünen Kreisverbandes.
Herne: Grünes Zentrum | Einstimmig hat sich am Montag die Grüne Fraktion für den Entwurf der Landmarken AG zum Umbau des ehemaligen Hertie-Hauses ausgesprochen. Die „Neue Höfe Herne“ würden am besten zu den vorhandenen Einzelhandels- und Gastronomiebetrieben der Bahnhofstraße passen. Sollte es nicht realisiert werden könne, käme für die Grünen auch noch das „Althoff-Quartier“ von List Retail Development in Frage, die Shopping Plaza von ITG dagegen wird abgelehnt. Vor der Abstimmung der Fraktion hatte in einer offenen Mitgliederversammlung der Gutachter Edgar Neufeld alle drei Konzepte erläutert. Auch SEG-Geschäftsführer Rainer Overath und Fachbereichsleiter Planung Achim Wixforth standen für Fragen zur Verfügung. Nach einer lebhaften und teilweise kritischen Diskussion kam es dann in der Fraktion zur Entscheidung für die Neuen Höfe. „Wir hoffen, dass sich das Konzept umsetzen lässt und weitere Investitionen nach sich zieht. Der Robert-Brauner-Platz und das ehemalige Stadtwerkehaus sollten in die Planung mit einbezogen werden, “ erklärte der Fraktionsvorsitzende Thomas Reinke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.