Kaiserbrunnen im heutigen Stadtgarten von Wanne - Eickel

Anzeige

Kaiserbrunnen im heutigen Stadtgarten von Wanne - Eickel.



Der Kaiserbrunnen (im einstmaligen Kaisergarten auch als Dreikaiserdenkmal bezeichnet) entstand nach dem Konzept des Bildhauers Arnold Frische.

Die Anregung für das Dreikaiserdenkmal (Höhe 15 Meter) ging auf den Wanner Amtmann Friedrich Winter aus dem Jahr 1896 zurück.

Die Bauzeit betrug 3 Jahre von 1898 bis 1901.


Am 1. September 1901 wurde der Kaiserbrunnen enthüllt und am 31. März 1988 unter Denkmalschutz gestellt.

Von den an der Seite angebrachten Löwenköpfen ergossen sich die Wasserfontänen in die Brunnenschüsseln.

1923 wurden drei Bronzefiguren entwendet, die nie ersetzt wurden.

Eine Mahntafel wurde 1990 angebracht.

Heute dient der Wanne – Eickeler Stadtgarten als Naherholungsgartenanlage, auch der Mondpalast befindet sich auf diesem Gelände.
1 5
5
5
5
5
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
13 Kommentare
9.647
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 12.05.2015 | 14:03  
9.721
Jürgen Thoms aus Unna | 12.05.2015 | 17:03  
9.232
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 12.05.2015 | 17:11  
10.199
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 12.05.2015 | 18:26  
23.171
Helmut Zabel aus Herne | 13.05.2015 | 20:17  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 14.05.2015 | 11:01  
23.171
Helmut Zabel aus Herne | 14.05.2015 | 11:37  
8.740
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 14.05.2015 | 18:45  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 14.05.2015 | 21:39  
23.171
Helmut Zabel aus Herne | 15.05.2015 | 08:42  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.05.2015 | 09:09  
23.171
Helmut Zabel aus Herne | 16.05.2015 | 19:56  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 18.05.2015 | 10:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.