Kein Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt

Anzeige

Im ersten Quartal hat sich die Anzahl Arbeitsloser in Herne kaum verändert. Die für einen März meist typische Frühjahrsbelebung zeigt in diesem Jahr noch keine Wirkung. Insgesamt zählte die Agentur für Arbeit in diesem Monat 10010 registrierte Arbeitslose in Herne. Das sind gegenüber dem Februar drei Personen mehr.

Ein Blick auf das Vorjahr zeigt einen positiven Trend: Im März 2015 registrierte die Agentur noch über 400 arbeitslose Personen mehr in Herne (3,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote blieb gegenüber dem Vormonat unverändert bei 13,1 Prozent. Im Vorjahr lag sie mit 13,6 Prozent noch um 0,3 Prozentpunkte über dem aktuellen Wert.

Derzeit zeigt sich die Wirtschaft bundesweit etwas abgeschwächt. Erstmals seit knapp zwei Jahren meldet das IAB (Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung) einen negativen Trend. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet ist davon betroffen. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt zeigt sich dennoch nach wie vor stabil. Insgesamt halten sich die Zugänge in Arbeitslosigkeit aus einer Erwerbslosigkeit mit 494 Personen und die Abgänge in Arbeit mit 408 Personen in Herne fast die Waage.

Vor allem die Anzahl ausländischer Arbeitsloser wies im Berichtsmonat mit plus 75 Personen (2,6 Prozent) einen deutlichen Zugang auf. Für Luidger Wolterhoff, Leiter der Agentur für Arbeit Bochum, eine vorhersehbare Entwicklung: „Der Effekt der Zuwanderung geflüchteter Menschen wird sich in den nächsten Monaten noch stärker in der Arbeitslosenstatistik bemerkbar machen. Aus der Zuwanderung müssen wir eine Chance machen. Die zu uns aus Kriegs- und Krisengebieten kommenden Menschen haben bei vielen Institutionen, die sich für die Integration engagieren, zu zusätzlichem Personalbedarf geführt. So ist die aktuelle Situation eine Herausforderung und Chance zugleich.“

Darüber hinaus verweist Wolterhoff darauf, dass der milde Winter mit für die ausbleibende Frühjahrsbelebung verantwortlich zu machen sei. „Ein Teil der Winterarbeitslosigkeit ist durch die milden Temperaturen erst gar nicht entstanden. Der aktuelle Stellenzugang ist moderat, liegt aber unter dem Vormonatswert. Es bleibt aber zu berücksichtigen, dass wir bereits zu Jahresanfang sehr gute Stellenzugangsmeldungen zu verzeichnen hatten“, erklärt der Geschäftsführer die 204 Stellenzugänge für den März.

Quelle: Agentur für Arbeit Bochum
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.