Vorschläge zur Zukunft des Neumarktes und der Schaeferstraße

Anzeige
Jörn Ongsiek, Fraktionsvorsitzender CDU-Bezirksfraktion Herne-Mitte
Als gelungene Veranstaltung bewertet der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Bezirk Herne-Mitte, Jörn Ongsiek, den Workshop zum Thema Umgestaltung des Neumarktes und der Schaeferstraße im Ludwig Steil Haus vor wenigen Tagen.
„Dieses Thema liegt der CDU schon sehr lange am Herzen und wir freuen uns, dass jetzt endlich Bewegung in diese Angelegenheit kommt“, so Jörn Ongsiek.
„Die hohe Bürger-Beteiligung zeigt, dass dies ein Thema mit hoher Priorität ist. Lobenswert ist, dass die Verwaltung an dieser Stelle einen guten Auftakt geleistet hat und in Kooperation mit den Bürgern einen für alle Seiten akzeptablen Weg sucht.“

Seitens der Verwaltung wurden zunächst die aktuellen Gegebenheiten dargestellt (Anzahl der Parkplätze, Nutzerverhalten in Bezug auf den Parkraum, Straßenraum- und Gehwegbreiten, vorhandene Bebauung). Im Anschluss wurden die ersten groben Vorentwürfe des Planungsbüros erläutert und zur Diskussion gestellt.
Diese stellten im Einzelnen verschiedene Varianten einer möglichen Nutzung des Neumarktes, in Form von Stellplatzanordnungen und öffentlichen Flächen dar. Die Schaeferstraße wurde planungstechnisch ab der Schulstraße in einen östlichen und westlichen Teil aufgeteilt. Auch hierzu wurden diverse Varianten zur Parkraum und Fahrnutzung dargestellt.
In kleinen Gruppen konnten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger die Entwürfe aktiv diskutieren und dann ihre Ergebnisse vorstellen.
Einig waren sich dabei fast alle Anwesenden, dass die Parklätze nicht
exorbitant reduziert werden dürfen.
Bei der Gestaltung des Neumarktes waren die Gruppen zum größten Teil der Meinung, dass eine öffentliche Freifläche, ob als Grün- oder befestigte Fläche, Richtung Heinrichstraße entstehen soll.
Besonders die Pläne rund um den westlichen Teil der Schaeferstraße
(Einmündung Schulstraße Richtung Bahnhofstraße) wurden kontrovers diskutiert. Hier hatte das Planungsbüro diverse Parkmöglichkeiten dargestellt.

Der Vorschlag der CDU-Fraktion hier einen Straßenraum zu errichten, in dem Fußgänger und Fahrzeuge künftig gleichberechtigt sind, soll nun ebenso - wie die vielen Anregungen der Bürgerinnen und Bürger – von der Verwaltung mit überdacht werden.
„Durch den von uns gemachten Vorschlag ergeben sich im Bereich der Schaeferstraße eine Menge positiver Planungsfakten“, betont Jörn Ongsiek.

Die CDU-Fraktion blickt den nun von der Verwaltung zu überarbeitenden Planungen positiv entgegen.
„Wir sind zuversichtlich, dass die Verantwortlichen im Rathaus die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger sorgfältig prüfen und mit in ihre Pläne einbeziehen“, so Jörn Ongsiek. „Wir werden die Entwicklung sorgfältig beobachten und auch weiterhin am Thema Umgestaltung des Neumarktes und der Schaeferstraße am Ball bleiben“, verspricht der Kommunalpolitiker.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.701
Bernfried Obst aus Herne | 24.06.2015 | 23:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.