Zweiter Anschlag auf CDU-Wahlkampffahrzeug

Anzeige
Ein Raub der Flammen wurde der CDU-Wahlkampfbus. (Foto: Polizei Bochum)

Nach dem Brandanschlag auf das Wahlkampffahrzeug von Sven Rickert wurde in der Nacht zum Freitag ein weiteres Fahrzeug der CDU zerstört. Gegen 1.30 Uhr wurde die Feuerwehr zur Jobststraße gerufen. Ein dort abgestellter VW-Bus stand in Flammen. In einer ersten Meldung erklärt die Polizei, dass sie von Brandstiftung ausgeht.

Wie bereits berichtet, war am 25. April an der Schultenstraße ebenfalls ein Wahlkampffahrzeug der CDU, in diesem Fall ein VW Beetle, vollständig ausgebrannt. Zeugen berichteten von einem anderen Fahrzeug, das dort mit laufendem Motor in der Nähe stand und sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit entfernte. Auch in diesem noch nicht geklärten Fall geht der Staatsschutz von einer Brandstiftung aus.

Quelle: Polizei Bochum
0
2 Kommentare
35.226
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 05.05.2017 | 12:04  
59.336
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 05.05.2017 | 15:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.