Akademie informiert über Berufe

Anzeige
Der Informationstag bot auch praktische Einblicke in die Berufe des Physio- und Ergotherapeuten. So konnten die Besucher unter anderem ihren eigenen Stressball herstellen. (Foto: St. Elisabeth-Gruppe)

Die Akademie der Physio- und Ergotherapie informierte am vergangenen Samstag über den Einstieg in diese Berufe. Junge Menschen konnte sich im Rahmen eines Tages der offenen Tür informieren.

Die Besucher erwartete ein vielfältiges Programm mit zahlreichen Aktivitäten und praxisnahen Einblicken in die Berufe des Physio- und Ergotherapeuten. In den Räumlichkeiten der Akademie hatten Interessierte die Gelegenheit, ausführlich in die Berufe hinein zu schnuppern. Lehrkräfte sowie angehende Physio- und Ergotherapeuten beantworteten Fragen und berichteten aus ihrem Alltag.

An den zahlreichen Stationen konnten außerdem praktische Eindrücke gesammelt werden. In der Werkstatt der Ergotherapie wurden gemeinsam eigene Stressbälle hergestellt. Ein Wahrnehmungs-Parcours, den die Besucher durchliefen, bot Einblicke in die Welt der Sinne, die in der Ergotherapie eine zentrale Rolle spielt. Auch therapeutische Spiele wurden vorgestellt.

In den Lehrräumen der Physiotherapie erfuhren die Besucher unter anderem mehr über verschiedene Therapieformen sowie den Einsatz von Hilfsmitteln. Auch der Einsatz der Massage in der Physiotherapie wurde praxisnah präsentiert. Stationen wie „Anatomie zum Anfassen“ und „Muskulatur – Ein interessanter Einblick“ gaben aufschlussreiche Informationen über den Aufbau des menschlichen Körpers. „Es hat uns sehr gefreut, dass so viele Interessierte die Möglichkeit genutzt haben sich über die Berufsbilder zu informieren. Wir würden uns freuen, bald viele neue angehende Physio- und Ergotherapeuten in der Akademie willkommen heißen zu können“, resümiert Beate Stock-Wagner, Leiterin der Akademie.

Die Akademie der Physio- und Ergotherapie eröffnete im Jahr 2015. Das Angebot der Einrichtung umfasst die Ausbildung zum staatlich anerkannten Physio- bzw. Ergotherapeuten. Ausbildungsbeginn ist einmal im Jahr Anfang Oktober. Interessierte können sich online oder im Rahmen der regelmäßigen Informationsabende über das Ausbildungsangebot informieren. Der nächste Termin ist am Montag, 27. März, um 18 Uhr im Hospital St. Anna Hospital, Hospitalstraße 19.

Quelle: St. Elisabeth-Gruppe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.